Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spuren von großem Gräberfeld

OLFEN Die Olfener Stadtgeschichte muss zwar nicht neu geschrieben werden, die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 889, doch Grabungen haben Funde aus Zeiten bis zu 6000 Jahre vor Christi Geburt zu Tage gefördert.

von Von Theo Wolters

, 19.10.2007

Von besonderer Bedeutung ist der Nachweis eines Gräberfeldes der jüngeren Bronze-/älteren vorrömischen Eisenzeit (1000 bis 500 v. Chr.). All dies haben Archäologen des Landschaftsverbands Westfalen Lippe bei Grabungen auf einer Fläche an der Kökelsumer Straße entdeckt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden