Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wahlen beim Heimatverein: Rückzug vom Rückzug

OLFEN Eigentlich wollte sich Albert Kortenbusch nicht mehr zur Wahl stellen. Doch weil ihm der Heimatverein so sehr am Herzen liegt, entschied er sich anders und wurde - wie erwartet - auf der Generalversammlung im Hause Greskamp einstimmig und mit großem Applaus für weitere zwei Jahre wieder gewählt.

von Von Edith Möller

, 28.08.2007
Wahlen beim Heimatverein: Rückzug vom Rückzug

Der Vorstand mit dem Vorsitzenden Albert Kortenbusch (2.v.li. sitzend) und dem ausgeschiedenen Michael Dinklage (re. sitzend).

Bürgermeister Josef Himmelmann, der kurz als Versammlungsleiter fungierte, dankte ihm seitens der Stadt und sprach von einer großen Wertschätzung. Der Heimatverein sei eine wichtige Stütze im Vereinsleben. Mit großem Bedauern wurde registriert, das Michael Dinklage, der sechs Jahre lang als Geschäftsführer im Vorstand aktiv war, sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellte. Für ihn wurde Inge Schmerfeld gewählt, die zuvor als Beisitzerin aktiv war.

Einstimmige Wiederwahl hieß es auch für den stellv. Vorsitzenden Franz-Josef Schulte im Busch, den stellv. Geschäftsführer Hans Rudolph, den Kassenwart Walter Hattebuer und die stellv. Kassenwartin Christel Still. Beisitzer sind Norbert Hagelschur, Josef Pellmann, Hermann Röhling, Josef Schröer, Josef Sebbel und neu dabei Christoph Pettrup. Die Kasse werden Lene Diekmann und Hans Peter Dördelmann sowie als Ersatz Norbert Ludwig prüfen.

558 Mitglieder gewonnen

Einen Blumenstrauß gab es für Ferdinande Greskamp. "Wir haben uns hier immer wohl gefühlt", so der Vorsitzende, der noch einmal an die Gründerversammlung erinnerte, die vor 20 Jahren im Hause Greskamp stattgefunden hatte. Als Dankeschön ging eine Runde Likör an die anwesenden 88 Mitglieder. Insgesamt gehören dem Heimatverein 558 Mitglieder an, verlas Michael Dinklage zum letzten Mal seinen Geschäftsbericht.

3300 Besucher im Heimathaus

In diesem Jahr konnten bereits 14 neue Mitglieder aufgenommen werden. Das Jahresprogramm wurde wieder in einem Faltblatt zusammen gestellt und liegt im Bürgerbüro, in der Volksbank und der Sparkasse aus. Albert Kortenbusch sprach in seinem Rückblick von 3300 Besucher, die 2006 im Heimathaus ein- und ausgegangen sind. Im Einzelnen zählte er die vielen Aktivitäten der acht Arbeitskreise auf und dankte allen für ihr Engagement.

Die Radtouren und Tagesfahrten für das laufende Jahr stellten Josef Sebbel, Norbert Hagelschur und Christel Still vor. Das Geschichtsbuch vom großen Olfener Brand, in der erweiterten Auflage von Bernhard Wilms und Hans-Peter Dördelmann verfasst, kann für drei Euro erworben werden.

Lesen Sie jetzt