Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wilhelm Busch - von Fass und Spaß und Glas und Nass

OLFEN Im Jahr 2008 jährt sich der Todestag von Wilhelm Busch zum 100. Male. Und doch ist dieser Spötter frisch und aktuell wie eh und je. Aus seinen Bildergeschichten und Gedichtzyklen haben Wolfgang Welter und Achim Brock eine witzige Revue mit viel Musik über das Trinken und Sich-Betrinken zusammengestellt.

04.03.2008
Wilhelm Busch - von Fass und Spaß und Glas und Nass

Am 8. März im Olfonium: eine Revue über das Trinken und Sich-Betrinken.

Sie treten am Samstag (8.) um 18.15 Uhr im Olfonium auf. Der Titel der Revue lautet "Von Fass und Spaß und Glas und Nass" (Über die Freuden und Tücken des Alkoholgenusses).

Heiter, kritisch, spöttisch

Bekanntlich kann der Alkohol durchaus anregenden Charakter haben - wenn man richtig damit umgeht. Aber welcher Art "Unfälle" fielen Leute zum Opfer, die das rechte Maß nicht fanden? Wilhelm Busch ist bekannt als Schöpfer wunderbarer Bildergeschichten.

Urvater der Comics

Er gilt heute als Urvater der Comics. Aber er war auch ein heiter-akribisch kritischer Betrachter und Spötter menschlicher Schwächen, der die Welt auch durchaus philosophisch sah. Einen Einblick in diese Seite des berühmten Künstlers erhalten die Zuschauer am Samstag im Olfonium.

Lesen Sie jetzt