Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Operation: 12 Strong“: Chris Hemsworth in Afghanistan

Berlin. Eine Eliteeinheit von US-Soldaten wird nach 9/11 nach Afghanistan geschickt, um gegen die Taliban vorzugehen. Action-Spezialist Jerry Bruckheimer hat den Film produziert.

„Operation: 12 Strong“: Chris Hemsworth in Afghanistan

Captain Mitch Nelson (Chris Hemsworth, l) soll sich mit dem lokalen Warlord General Dostum (Navid Neghaban, r) zusammentun. Foto: Concorde

Von einer spektakulären Aktion berichtet dieser auf dem Buch eines US-Autoren („Horse Soldiers“) basierender Film zum Afghanistan-Einsatz der Vereinigten Staaten. Besetzt ist die Geschichte rund um eine zwölfköpfige Eliteeinheit mit Darstellern wie Michael Shannon, Michael Peña und Chris Hemsworth.

Die Regie kommt von einem dänischen Debütanten namens Nicolai Fuglsig, produziert hat das 130 Minuten währende Kriegswerk der Action-Experte Jerry Bruckheimer („Armageddon“).

Der Inhalt: Kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 werden die Protagonisten dieses Films nach Afghanistan geschickt. Hier sollen sie sich zusammen mit der sogenannten Nordallianz nach Masar-e Sharif bewegen.

Operation: 12 Strong, USA 2017, 130 Min., FSK ab 16, von Nicolai Fuglsig, mit Chris Hemsworth, Michael Shannon, Navid Negahban

THEMEN

Anzeige
Anzeige