Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

PBC Bork kann Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen

Poolbillard

BORK Der PBC Bork kann den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga doch noch in den letzten zwei Spielen aus eigener Kraft schaffen. Zwar unterlag der PBC am Sonntag erwartungsgemäß dem Tabellenführer BC Oberhausen mit 0:4, doch setzten sich die Borker am Samstag in Hannover 4:0 durch.

von Von Theo Wolters

, 26.04.2010
PBC Bork kann Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen

Der PBC hat nun nur noch einen Punkt Rückstand auf den Dittletzten PBC F. Bexbach. Am letzten Spieltag am 6. Juni sind die Borker in Bexbach zu Gast. Am vorletzten Spieltag reist der PBC zum Tabellenletzten BSF Kurpfalz. Mit zwei Siegen wäre der Klassenerhalt geschafft. Und diese zwei Erfolge sind möglich. Beim Spiel in Hannover siegte Pedro Lourenco im 14/1. Im 8-Ball setzte sich Marco Litwak mit 2:0 durch. Klar mit 2:0 siegten ebenfalls Wolfgang Scheder im 9-Ball und Stefan Nölle im 10-Ball.

Ohne Chancen waren die Borker dagegen beim Spitzenreiter BC Oberhausen. Pedro Lourenco unterlag im 14/1. Wolfgang Scheder musste sich im 8-Ball l 0:2 geschlagen geben. Marco Litwak im 9-Ball und Stefan Nölle im 10-Ball verloren jeweils 1:2.