Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pablo Nolte: "Vize" im Stabhochsprung

SCHWERTE Seinen ersten Start im Stabhochsprung als B-Jugendlicher absolvierte Pablo Nolte, für die LGO Dortmund startender Westhofener, sehr spät in der seit Dezember laufenden Hallensaison. Am Wochenende stieg er dann gleich bei den Westfälischen B-Jugend-Hallenmeisterschaften ein. In der Dortmunder Helmut-Körnighalle trumpfte er aber als Jungjahrgang gleich groß auf.

von Ruhr Nachrichten

, 30.01.2008

Mit glänzenden 3,90m holte er sich die Vizemeisterschaft hinter Phil Wittenbrink aus Gütersloh (4,00m) und knüpfte so nahtlos an seine letztjährigen Erfolge in der Schülerklasse (Westfälischer Hallen- und Freiluftmeister) an.

"Eigentlich hatte ich mir die 4,00m vorgenommen, aber für den ersten Wettkampf sind 3,90m ganz o.k.", zeigte sich Nolte mit seinem Saisonauftakt zufrieden.Achter Platz im Kugelstoßen

Erfreulich auch sein achter Platz im Kugelstoßen mit persönlicher Bestleistung von 13,50m, womit der Westhofener sein gestecktes Ziel, die Endkampfteilnahme, erreichte. Etwas Pech hatte Nolte dagegen im Hürdenlauf, wo er sich als Zeitschnellster mit 8,89s für das B-Finale qualifiziert hatte, hier aber wegen eines Fehlstarts disqualifiziert wurde und die Chance verpasste, seine Zeit nach einem, trotz persönlicher Bestzeit, nicht optimalen Vorlauf noch einmal zu verbessern.

Durchaus zufrieden konnte auch Pablos Cousine Erlin Nolte, ebenfalls für die LGO Dortmund startend, sein. Obwohl sie wieder nur knapp die angepeilte 6m-Marke verpasste: Nachdem sie am vergangenen Wochenende bei den Westfälischen A-Jugendmeisterschaften als Drittplatzierte aufs Treppchen sprang, startete sie diesmal hoch in der Frauenklasse und belegte hier mit starken 5,90m einen sehr guten vierten Platz.

Lesen Sie jetzt