Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Paderborn peilt die Drittliga-Meisterschaft an

Düsseldorf. Der SC Paderborn lässt sich im Kampf um den Meistertitel in der 3. Fußball-Liga nicht abschütteln. „Die Meisterschaft wird am letzten Spieltag entschieden, wir wollen diese Chance auf den Titel nutzen“, sagte SC-Trainer Steffen Baumgart. Paderborn rangiert nach dem 3:1-Erfolg am Samstag gegen den SV Wehen Wiesbaden auf dem zweiten Tabellenplatz und hat vor dem abschließenden 38. Saisonspieltag zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter 1. FC Magdeburg.

Paderborn peilt die Drittliga-Meisterschaft an

Paderborns Trainer Steffen Baumgart schreit. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Den Aufstieg in die 2. Liga hatten sich Paderborn und Magdeburg bereits vor zwei Wochen gesichert. „Wir sind stolz auf das, was die Jungs geleistet haben. Wie die Mannschaft immer gefightet hat, darüber kann sich jeder freuen“, sagte Baumgart und lobte sein Team am Samstag für die Saisonleistung.

Um auf den ersten Platz zu klettern, müssen die Ostwestfalen am nächsten Samstag (13.30 Uhr) gegen Fortuna Köln gewinnen und zudem darauf hoffen, dass Magdeburg zeitgleich gegen die Sportfreunde Lotte keinen Sieg holt. Paderborn und Magdeburg treten jeweils auswärts an.

Anzeige
Anzeige