Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Paketboom und Express treiben Wachstum bei Deutscher Post an

Bonn. Der Boom im Online-Versandhandel und bei DHL Express soll die Deutsche Post nach 2017 auch im neuen Jahr weiter antreiben. Im abgelaufenen Jahr steigerte der Dax-Konzern seinen operativen Gewinn (Ebit) um sieben Prozent auf 3,74 Milliarden Euro, wie er am Mittwoch in Bonn mitteilte. Damit erreichte die Post-Führung um Vorstandschef Frank Appel knapp ihre eigene Zielvorgabe und die Erwartungen von Analysten. Der Überschuss stieg wegen höherer Steuern um drei Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Den Aktionären winkt eine von 1,05 auf 1,15 Euro erhöhte Dividende.

Paketboom und Express treiben Wachstum bei Deutscher Post an

Frank Appel, Vorsitzender des Vorstands Deutsche Post DHL Group: Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Für 2018 nimmt Post-Chef Appel nun einen operativen Gewinn von 4,15 Milliarden Euro ins Visier. Bis zum Jahr 2020 soll das Ebit auf mehr als 5 Milliarden Euro steigen. Allerdings liegt das nicht nur an besseren Geschäftsaussichten. Eine veränderte Rechnungslegung treibt diese Zahlen ab 2018 um 150 Millionen Euro nach oben.

Anzeige
Anzeige