Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Papst in Osterbotschaft: Vernichtung in Syrien stoppen

Rom.

Papst Franziskus hat angesichts der blutigen Unruhen im Gazastreifen und des Krieges in Syrien mehr Anstrengungen für Frieden gefordert. In seiner Osterbotschaft mahnte der Pontifex ein Ende der „Vernichtung“ in Syrien an. Vor Zehntausenden Menschen auf dem Petersplatz in Rom und Millionen Fernsehzuschauern erteilte er anschließend den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“. Wegen Terrorgefahr wurden die Sicherheitsvorkehrungen massiv erhöht. Die deutschen Bischöfe haben zu Ostern vor Fremdenfeindlichkeit und einem Aufflammen von Antisemitismus gewarnt.

Anzeige
Anzeige