Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gut 4000 Parkplätze für Lkw fehlen bis 2025 an NRW-Autobahnen. Das führt zu brenzligen Situationen, wenn Laster aus Not sogar auf dem Standstreifen vor dem Rastplatz stehen. Oder sie weichen in Wohngebiete aus.

Die Autobahnraststätte Lichtendorf-Nord an der A 1 am frühen Donnerstagabend – der Ausnahmezustand ist hier die Regel. Zum dritten Mal kurvt Petras mit seinem 40-Tonner um den Parkplatz. Für den Litauer geht es schon längst nicht mehr darum, eine der 20 legalen Parkflächen zu ergattern, denn um 18 Uhr stehen schon etwa doppelt so viele Lkw auf dem Rastplatz wie Plätze vorhanden sind. Quer auf den Pkw-Plätzen, rund um die Tankstelle, am Straßenrand, auch in zweiter Reihe – kaum ein Quadratmeter, der ungenutzt bleibt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt