Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pascal Wiemer köpft zum 2:2 ein

LÜNEN Mit einem etwas glücklichen 2:2 verabschiedet sich der VfB 08 in die Winterpause. Mit etwas mehr Glück hätte es aber auch sogar ein Sieg werden können.

16.12.2007
Pascal Wiemer köpft zum 2:2 ein

Bezirksliga 8 DJK TuS Körne - VfB Lünen 2:2 (1:1)  Trainer Uwe Höhn hatte sich für das Gastspiel in Körne etwas Besonderes einfallen lassen, um zum Erfolg zu kommen. Hinter der einzigen Spitze Carsten Steinmann sollten Maik Garcia Rodriguez, Kevin Naß und zentral Carsten Broda im Mittelfeld für Druck auf das Tor der Gastgeber sorgen. So ergaben sich bereits zu Beginn für Rodriguez zwei klare Torchancen (3. und 8.), wobei er bei letzterer frei vor dem Tor auftauchte, aber scheiterte.

Doch nach 16 Spielminuten fiel doch die Süder Führung als Carsten Broda mit einem langen Freistoß den Kopf von Sebastian Borchardt fand, der zur Führung einköpfte. "Danach haben wir das Fußballspielen eingestellt", fand Trainer Uwe Höhn kritische Worte für sein Team. "Wir standen zu weit weg vom Gegner und ließen Körne ins Spiel kommen." Der 1:1-Ausgleich des Gastgebers in der 28. Minute fiel zwangsläufig.

Chance zum Siegtreffer vergeben

Nach dem Pausentee passierte nicht allzu viel. In der 83. Spielminute erzielte Körne per Kopfball unter den Querbalken nach einer Ecke die Führung. Doch bereits vier Minuten später (87.) glückte Pascal Wiemer ebenfalls mit Kopfball das insgesamt glückliche Unentschieden. Eine Zeigerumdrehung weiter hatte Marcel Riepert sogar noch eine 100%-Chance zum Siegtreffer auf dem Fuß, als er nach Pass von Wiemer auf Steinmann den verspringenden Ball nicht im Tor unterbringen konnte.

"Insgesamt für uns ein etwas glücklicher Punktgewinn", fand Coach Höhn, der aber mit der Leistung seiner Truppe in den letzten Wochen zufrieden war und beruhigt in die Winterpause gehen kann.

VfB: David Ringel - Dennis Gerleve, Murat Ayyildiz (46. Arif Bagriacik), Patrick Klink, David Watolla, Sebastian Borchardt (84. Marcel Riepert), Michael Schlein, Carsten Broda, Kevin Naß, Maik Garcia Rodriguez (60. Pascal Wiemer), Carsten Steinmann- Uwe Höhn

Tore: 0:1 Borchardt (16.), 1:1 (28.), 2:1 (83.), 2:2 Pascal Wiemer (87.)

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Alle Vorrunden-Gruppen und Spielpläne der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft