Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Peter Content - Mit „Susi“ Zorc in einem Team

Sportlerporträt

"Ralf Loose, Michael Zorc, Peter Großmann...": Klanghafte Namen. Mit diesen Dreien hat der Lüner Peter Content vor über 30 Jahren in der D-Jugend-Auswahl des Fußball-Kreises Dortmund gespielt. Wir werfen mit Peter Content einen Blick zurück.

LÜNEN

von Von Bernd Janning

, 08.11.2011

"Alte Rohrmeisterei" in Schwerte. Der Lüner Gerhard Besler und sein Verlag futec AG zeichnen zum vierten Mal die besten Gastronomen Westfalens aus. Die Gala moderiert zum zweiten Mal Peter Großmann. "Das war ein superschneller Stürmer. Mit dem kam ich gut aus," erinnert sich Peter Content an den Mann aus Dortmund, der seit 15 Jahren den Sport im ARD-Morgenmagazin moderiert. Großmann erzählt in den Pausen der Gala: "Ich habe da noch ein Foto von der Kreisauswahl. Da ist auch ein Lüner drauf. Peter Content. Was macht der heute noch?" Dieser freute sich auf jeden Fall, dass sich Großmann nach so langer Zeit noch an ihn erinnerte. Gerne blättert Content die vielen schönen Seiten seiner Zeit als Fußballer zurück: "Ich schaffte noch den Sprung in die D-Jugend-Westfalen- und C-Jugend-Kreisauswahl. Talent hatte ich. Vielleicht hatten andere mehr Biss als ich."

Alois Schröder, sein Jugendtrainer beim BV 05 und Vater des Lüner Fußballers Burkhard, brachte ihn zu Lehrgängen und Spielen nach Dortmund, Kaiserau und weiter. "Du hast ein Schokoladenbein, nutze es," lobte er den Linksfuß. Anfangs waren sie vier Jungs vom BV 05, darunter auch Peter Goddinger. Dann fiel einer nach dem anderen durch das Auswahlsieb. Einige machten Karriere, wie Großmann bei Radio und Fernsehen, andere spielten in der Bundesliga groß auf, wie Loose und Zorc.Content: "150 Jungen waren wir bei einem Lehrgang der Westfalen-Auswahl. Wie man abschnitt, erfuhr man erst hinterher. Nur einmal hob Auswahltrainer Detlev Brüggemann, ein Talent von uns heraus. Michael Zorc, einst wegen seiner langen Haare 'Susi' gerufen, heute Sportdirektor bei Bourussia Dortmund, prophezeite er eine große Zukunft als Fußballer." Eine Prophezeiung, die sich bewahrheitete: Mit 463 Einsätzen in der Fußball-Bundesliga ist Zorc heute noch Rekordspieler des BVB. Ralf Loose spielte fünf Jahre für Dortmund, ist jetzt Trainer des Zweitligisten Dresden, für den auch der Ex-Lüner und -Brambauer David Solga aufläuft.

Wie lief es bei Content? Am 13. Januar 1963 in Lünen geboren, begann er in der D-Jugend des BV 05 in der Geist. Dort spielte er bis er 17 Jahre war. Dann wechselte er in die Bezirksliga-A-Jugend des Lüner SV. Trainer war damals Sepp Högerl, Betreuer Karl-Heinz Unger, Mitspieler auch Thomas Metzger und Martin Schwarzer. Es folgte die lange Zeit bei den ehemaligen Grün-Weißen – heute mit dem BV zur SG fusioniert – aus Selm. Günter Spitzer, diesen väterlichen Coach hatte er schon als Seniorentrainer in der Geist kennen gelernt, war dort mehr als ein halbes Jahrzehnt aktiv. Mit diesem glückte der Aufstieg in die Bezirksliga, was Spitzer dann später mit Wethmar wiederholte. In Selm spielte er auch unter Ewald Hecker als Trainer. Am 1. Juni 2006 war nach 33 Jahren Schluss in Selm – mit einem schönen Abschiedsspiel.

Inzwischen wohnt die Familie Content in Bork. Einmal Fußball immer Fußball. So wurde bei den Altherren des PSV Bork gekickt, solange die Knie hielten, erst im Mittelfeld als 10er, mit dem Alter weiter zurück als Libero. Rainer Schlering, ein alter LSVer, war auch dabei. "Ich war auch Mannschaftführer," erinnert sich Content. Wen erstaunt es, dass er zwischen 2003 und 2009 Vorsitzender des PSV war. Der frühere Bezirksligist stand vor dem Abgrund. Zehn Altherren wurden aktiviert, Senioren und Jugend neu aufgebaut, die Rückkehr von der B- in die A-Liga glückte. Content ist ausgebildeter Jugendtrainer und heute noch, zusammen mit Dietmar de Sacco, als Coach aktiv - bei den Kreisliga-Frauen des PSV Bork. Dort spielt mit Linda (21) die älteste Tochter. Sohn Bastian (18) läuft in der A-Jugend auf. Sina (15) kickt dort bei den B-Mädchen. Und auch Mutter Silke (49) – die Contents sind seit 1988 verheiratet – war von Anfang an bei den Spielen ihres Mannes dabei. Die Contents - eine waschechte Fußballfamilie.

Lesen Sie jetzt