Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Peter Maffay erklärt seine Motorrad-Leidenschaft

Dortmund. Die beiden gehören zusammen: Peter Maffay und seine Harley. Seine Leidenschaft für schwere Maschinen liegt in der Familie begründet.

Peter Maffay erklärt seine Motorrad-Leidenschaft

Er singt und fährt Motorrad: Peter Maffay. Foto: Ralf Hirschberger

Peter Maffay fährt in seiner Freizeit bekanntlich gern schwere Motorräder - auf dieses Hobby kam er allerdings nicht von allein.

„Die Leidenschaft habe ich von meinen Vater geerbt“, sagte der in Rumänien aufgewachsene Sänger („Und es war Sommer“) am Donnerstag in Dortmund zum Start der internationalen Motorradmesse.

Mit einer tschechischen 250-Kubikzentimeter-Maschine fing Maffay an. Später ging es über eine Horex zu den schweren Choppern, also den mit einer langen, abgeflachten Vorderradgabel ausgestatteten Motorrädern. „Irgendwann habe ich meine Liebe zu den Harleys entdeckt“, sagt der 68 Jahre alte Sänger. 

Anzeige
Anzeige