Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Philippe Starck: Das Sitzen wird abgeschafft

Hamburg. Der französische Stardesigner meint, dass es Tische und Stühle schon bald nicht mehr gebraucht werden. Es gebe viele Positionen, die für den Menschen natürlicher seien, als auf einem Stuhl zu sitzen.

Philippe Starck: Das Sitzen wird abgeschafft

Der französische Designer Philippe Starck (2010). Foto: Michael Hanschke

Der französische Stardesigner Philippe Starck (69) glaubt, dass die Menschen schon bald nicht mehr sitzen werden. „Meiner Meinung nach wird das Sitzen in 15 oder 20 Jahren abgeschafft worden sein“, sagte er dem „Zeitmagazin“.

„Wir werden wohl entweder stehen oder uns hinlegen. Sicher ist, dass die sitzende Position verschwinden wird. Der Tisch wird verschwinden, der Stuhl wird verschwinden, das alles steht außer Frage.“

Es gebe viele Positionen, die für den Menschen natürlicher seien, als auf einem Stuhl zu sitzen. „Kein anderes Tier braucht ein Accessoire, um sich auszuruhen. Warum wir?“

Das Zeitalter des Designs werde in etwa 20 Jahren enden, meint Starck. „Danach wird es keine Materie mehr geben, weil alles entmaterialisiert sein wird.“ Dieser Prozess habe längst begonnen: „Schauen Sie sich das Smartphone an, davon ist ja fast nichts mehr übrig!“

Anzeige
Anzeige