Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pilger, Menke und Schreiber - die Korbgaranten

LÜNEN Post SV Warburg unterlag der BG Lünen mit 62:72 (12:19, 15:26, 18:8, 17:19). Die BG zieht mit einem verdienten Sieg in die nächste Pokalrunde ein.

19.08.2007

Die Mannen um Trainer Holger Schmälzger starteten gut - wichtig für sie ist, nicht sofort in Rückstand zu geraten. 19:12 nach dem ersten Durchgang war der Lohn. Im zweiten ging es konzentriert weiter, wurden hinten die Rebounds kontrolliert. Dem Gegner blieben nur schwere Würfe. Vorne wurde variabel gearbeitet, klappte die Manndeckung, wurde von außen getroffen.

Bei einer 45:27-Führung zur Halbzeit kam mit Max Halstrick, Lars Quellenberg und Patrick Jakob der Nachwuchs aufs Parkett. Dieser sammelte Erfahrung, ohne dass dabei der Vorsprung gefährlich schmolz. Mit einem knappen 19:17 im letzten Abschnitt wurde der Sieg sicher nach Hause geschaukelt. Wenig erfreulich war die Freiwurfausbeute mit 13:27. Somit standen Freiwürfe beim gestrigen Trainingslager in der Uhland-Halle ganz oben auf der Liste.

Jantoss fit

Stark verbessert zeigte sich Stefan Jantoss, den zuvor Knieprobleme zurückgeworfen hatten. Andreas Wyppler begann im ersten Viertel mit sechs Punkten stark, brachte sein Team ins Spiel. Christian MenkeNik Schreiber  zeigte sich mit seinen 18 Zählern als die erwartete Verstärkung. bot ein sehr starkes zweites Viertel. Steffen Pilger war mit 19 Punkten der Leistungsträger, spielte variabel. Der Center machte zwei Dreier und sorgte für viel Druck. Jan-

BG: - Trainer: Felix Selent 2, Stefan Jantoss 9, Max Halstrick, Andreas Wyppler 8, Lars Quellenberg, Christian Menke 18, Patrick Jakob, Niki Schreiber 13, Steffen Pilger 19 Holger Schmälzger

 

Lesen Sie jetzt