Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pokalknaller beim SVS

Schermbeck Der erste Oberliga-Sieg am Sonntag gegen Erkenschwick war sehr gut für das Selbstbewusstsein des SV Schermbeck. Im heutigen Pokalspiel um 18.30 Uhr gegen den Regionalligisten RW Ahlen können die Stroetzel-Kicker noch einmal nachlegen.

14.08.2007

DFB-Pokal auf Landesebene

SV Schermbeck - RW Ahlen

Trainer Martin Stroetzel kann heute die Mannschaft aufbieten, die am Sonntag die drei Punkte geholt hat. Trotz allen kämpferischen Einsatzes sind alle Spieler gesund geblieben. Sehr erfreut ist der Coach darüber, dass seine Offensivspieler so langsam den Anschluss bekommen: "Alle vier Tore waren Stürmertore. Dennoch gibt es noch etwas Nachholbedarf."

RW Ahlen hat nach dem 3:6 in Erfurt das Heimspiel gegen Union Berlin und dann am Wochenende auch das Auswärtsspiel bei RW Essen gewonnen und steht nun auf dem vierten Platz der Regionalliga. Mit Lars Toborg, der bislang fünf der acht Ahlener Tore geschossen hat, haben sie einen der bislang gefährlichsten Stürmer im Team.

Auch wenn Martin Stroetzel seine Mannschaft als Außenseiter deklariert, sieht er den SV Schermbeck auf keinen Fall chancenlos: "Wir werden nicht schlecht aussehen und wollen versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten. Eine Defensivschlacht wird es von unserer Seite nicht geben." Die Zuschauer können sich also auf einen schönen Fußball-Abend freuen. weih

Lesen Sie jetzt