Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Polizeiruf 110“ eindeutig vorn

Berlin. Auch ein „Polizeiruf 110“-Krimi bringt es. Der Film „Starke Schultern“ mit Magdeburg als Schauplatz rangierte beim Publikum weit oben.

„Polizeiruf 110“ eindeutig vorn

Brasch (Claudia Michelsen) und Köhler (Matthias Matschke) schauen sich um. Foto: MDR/filmpool fiction/Conny Klein

Starker Wert für den „Polizeiruf 110: Starke Schultern“: Der Krimi mit den Magdeburger Ermittlern Brasch (Claudia Michelsen) und Köhler (Matthias Matschke), die einen Brandanschlag auf den Bauunternehmer Ottmann (Thomas Loibl) aufklären wollen, interessierte am Sonntag ab 20.15 Uhr 7,84 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,7 Prozent).

Die „Tagesschau“ zuvor hatte allein im Ersten um 20 Uhr 6,49 Millionen Zuschauer (19,8 Prozent). Der Krimi „Inspector Mathias - Mord in Wales: Alte Wunden“ musste sich ab 21.45 Uhr mit 2,33 Millionen Zuschauern (8,8 Prozent) begnügen.

Parallel um 20.15 Uhr folgte die ZDF-Komödie „Venus im vierten Haus“ mit Adele Neuhauser und Walter Sittler mit deutlichem Abstand auf Platz zwei: Im Schnitt 4,29 Millionen Zuschauer (11,9 Prozent) schauten sich den Film an. Das „heute-journal“ im Anschluss daran um 21.45 Uhr kam sogar auf 4,99 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent).

Dahinter folgte um 20.15 Uhr das RTL-Digitalabenteuer „Baymax - Riesiges Robowabohu“, das 2,80 Millionen Menschen (8,0 Prozent) sahen. Die Sat.1-Show „The Voice Kids“ schalteten 2,52 Millionen Zuschauer (8,0 Prozent) ein und den ProSieben-Thriller „Bridge of Spies: Der Unterhändler“ 2,28 Millionen (7,2 Prozent).

Auf das Finale der Vox-Kochshow entfielen 2,06 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent). Am Montag kündigte der Sender die Fortsetzung der Sendung mit Tim Mälzer im nächsten Jahr an. Der „Bella Block“-Krimi mit dem Titel „Der Fahrgast und das Mädchen“ hatte auf ZDFneo 0,80 Millionen Zuschauer (2,2 Prozent).

Der Auftakt zur Formel-1-Rennsaison in Australien, den der deutsche Fahrer Sebastian Vettel für sich entschied, stieß ab 7.10 Uhr auf RTL bei 2,58 Millionen Zuschauern (42,3 Prozent) auf Interesse.

Im Jahresschnitt liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern bislang mit einem Marktanteil von 14,2 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,4 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 8,9 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (5,9 Prozent), Vox (4,9 Prozent), ProSieben (4,2 Prozent), Kabel eins (3,3 Prozent), ZDFneo (3,1 Prozent), RTL II (3,0 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige