Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Poolbillard: PBC ist Verbandsmeister im 8er-Ball

BORK Die Teams des PBC Bork befinden sich auf Aufstiegskurs. Am Sonntag (2. März) sicherte sich der PBC zudem die Verbandsmeisterschaft im 8er-Ball. Die zweite Mannschaft vervollständigte den Erfolg mit einem dritten Platz.

von Von Theo Wolters

, 03.03.2008

So haben sich beide Teams für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert. Die besten drei der Westdeutschen qualifizieren sich für die Deutschen Titelkämpfe.

Die Erste setzte sich nach einem Freilos in der ersten Runde 6:2 gegen Victorians Gevelsberg durch. Dirk Paulus, und Marco Litwak gewannen beide Partien, Wolfgang Scheder und Bernd Hoffmann waren einmal erfolgreich.

Im Kampf um den Finaleinzug trafen die beiden Teams des PBC Bork aufeinander. Die Teams kennen sich natürlich bestens, so musste die Erste beim 5:3-Erfolg auch hart kämpfen. Für die Erste holten Hoffmann, Paulus (2) und Litwak (2) die Punkte. Dirk Letmathe, Thomas Klein und Andrj Prinak waren für die Zweite erfolgreich.

Deutlicher Finalsieg gegen Herne

Im Finale setzten sich die Borker deutlich mit 7:1 gegen die SG Herne-Stamm durch. Lediglich Marco Liwak musste sich einmal geschlagen geben.

Die Zweite hatte es im kleinen Finale mit dem PBC Castrop zu tun. Die Borker waren klar überlegen, feierten einen 7:1-Sieg. Nur Andrej Prinak musste sich geschlagen gebbe.

Die Zweite hatte in der ersten Runde Bönen mit 8:0 bezwungen. Anschließend hatte Hombruch beim 6:2 keine Chance.

Lesen Sie jetzt