Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Post SV Castrop: Der Dritten fehlt nur noch ein Sieg zum Aufstieg

CASTROP In der Tischtennis-Kreisliga der Herren unterlag Post SV Castrop 2 dem TuS Rahm 2 mit 7:9. Die Postler mussten gegen den designierten Aufsteiger auf drei Stammspieler verzichten. Nun steckt das Team weiter im Abstiegskampf. Posts Dritte fehlt unterdessen nur noch ein Sieg zum Aufstieg.

von Ruhr Nachrichten

, 03.03.2008
Post SV Castrop: Der Dritten fehlt nur noch ein Sieg zum Aufstieg

Die Postler haben auf die gefährdeten Ränge nur zwei Minuspunkte Vorsprung. Gegen den TuS Rahm gewannen sie nicht ein Doppel. So blieben die guten Leistungen von Michael Schäper und Wolfgang Schmidt am Ende unbelohnt.

Derweil nutzte Roland Rauxel (4.) seine Chance auf Platz drei und will jetzt auch nächste Woche in Rahm überraschen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und herausragenden Doppeln düpierten Sandro Crapanzano und Co. die Gäste vom 1. TTC Asseln (3.) mit 9:4. Thorsten Kriegel und das untere Paarkreuz hielten sich auch mit Siegen in den Einzeln schadlos.

In der 1. Kreisklasse kompensierte Roland Rauxel 4 (5.) die Ausfälle des bis dato ungeschlagenen Oliver Rinke und Thorsten Nimser nur bedinngt. Auch drei Eingangsdoppel auf der Habenseite reichten am Ende nur zu einem 8:8 gegen Abstiegskandidat TuS Scharnhorst 2. Ersatzmann Andreas Harr war bester Rauxeler mit zwei Erfolgen.

In der 2. Kreisklasse feierte Post SV Castrop 3 einen ungefährdeten 9:3-Sieg gegen Westfalia Somborn 3. Damit sind die Postler nur noch einen Sieg vom Aufstieg entfernt. Ohne Nummer drei, vier, sechs und sieben spielte Roland Rauxel 5 (4.) noch remis gegen TuS Rahm 4 (8.).

Die Youngster Christopher Paul und Stefan Weber retteten in einem ausgeglichenen Match das Unentschieden. Rang 4 liegt weiter im Bereich des Möglichen.

Posts Vierte schafft "Big Point"

In Gruppe 3 landete Post Castrop 4 (7.) beim TSV Berge 4 (3.) mit 9:6 einen "Big-Point". Das verschafft Luft im Abstiegskampf. Michael Harwig und Roman Kulpok sicherten alleine fünf Punkte.

In der 3. Kreisklasse gab Post Castrop 5 (6.) beim 3:9 gegen den FC Brüninghausen 3 das Match schnell aus der Hand. Philipp Kohtz und Maximilian Bock holten im Doppel und Einzel die Gegenpunkte.

In Personalnot musste sich Roland Rauxel 6 (7.) beim 8:8 mit einer Punkteteilung gegen Somborn (10.) begnügen. In Galaform präsentierte sich weiterhin Thorsten Wiegmann.

Lesen Sie jetzt