Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Postdienste

Postdienste

Bonn. Die Bundesbürger sind zunehmend sauer auf die Deutsche Post. Die zuständige Aufsichtsbehörde zählt nicht nur mehr Beschwerden. Sie selbst stellt auch Mängel fest.mehr...

Schlaglichter

18.01.2018

Beschwerden über die Post mehren sich

Bonn. Bei der Bundesnetzagentur häuft sich die Kritik an der Post. Bundesbürger hätten im vergangenen Jahr 6100 Beschwerden eingereicht - das seien gut 50 Prozent mehr gewesen als 2016, sagte ein Sprecher der Behörde. In der für die Post besonders arbeitsintensiven Weihnachtszeit schnellte der Wert aber nach oben. Es geht um verspätete Briefe und Pakete oder Einwürfe in falsche Briefkästen. Zuvor hatte die „Saarbrücker Zeitung“ darüber berichtet. Eine Post-Sprecherin sagte, man nehme jede Beschwerde ernst.mehr...

Schlaglichter

17.01.2018

Beschwerden über die Post mehren sich

Bonn. Bei der Bundesnetzagentur häuft sich die Kritik an der Post. Bundesbürger hätten im vergangenen Jahr 6100 Beschwerden eingereicht - das seien gut 50 Prozent mehr gewesen als 2016, sagte ein Sprecher der Behörde. Es geht um verspätete Briefe und Pakete oder Einwürfe in falsche Briefkästen. Eine Post-Sprecherin sagte, man nehme jede Beschwerde ernst. Sie verwies darauf, dass 94 Prozent der Briefe und 90 Prozent der Pakete den Empfänger am nächsten Werktag erreichten.mehr...

Hamburg. Eine Postbotin hat bei der Auslieferung in Hamburg versehentlich auf eine Pfefferspraydose in einem Paket gedrückt und dabei leichte Atemwegreizungen erlitten.mehr...

Bonn. Der Handy-Anruf zieht einem das Geld aus der Tasche, auf den Paketboten wartet man vergeblich, dazu jede Menge lästige Telefonwerbung - die neue Medienwelt nervt viele Verbraucher. Die Bundesnetzagentur fordert Bußgelder, um Kunden besser zu schützen.mehr...

Düsseldorf. Über acht Millionen Pakete werden in Deutschland jeden Tag verschickt - meist problemlos. Doch die Branche platzt aus allen Nähten und findet kaum weiteres Personal. Zu allem Überfluss sorgt auch ein Erpressungsversuch für Unruhe.mehr...

Bonn. Um den schleppenden Breitbandausbau in Deutschland voranzutreiben, setzt sich die Monopolkomission für mehr öffentliche Förderung des schnellen Internets vor allem in ländlichen Gebieten ein.mehr...

Bonn. Die Bundesnetzagentur stoppt eine Abzocke-Masche mit teuren Rückrufen über das Handy. Bis spätestens zum 15. Januar 2018 müsse bei solchen sogenannten Ping-Anrufen für bestimmte internationale Vorwahlen eine kostenlose Preisansage geschaltet werden.mehr...

Bonn. Die Bundesnetzagentur stoppt eine Abzocke-Masche mit teuren Rückrufen über das Handy. Bis spätestens zum 15. Januar 2018 müsse bei solchen Ping-Anrufen für bestimmte internationale Vorwahlen eine kostenlose Preisansage geschaltet werden, kündigte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, an. Verbraucher könnten nach der Warnung noch auflegen, ohne dass Kosten anfallen. Die Masche beruht darauf, dass internationale Vorwahlen aus weit entfernten Ländern leicht mit deutschen Vorwahlen verwechselt werden können.mehr...

Düsseldorf. Über acht Millionen Pakete werden in Deutschland jeden Tag verschickt - meist ohne Probleme. Doch die Branche platzt aus allen Nähten und findet kaum weiteres Personal. Überforderte Paketboten, genervte Kunden sind die Folge - es gibt immer mehr Beschwerden.mehr...

Bonn. Verbraucherärger über verspätete Brief- und Paketzustellung und illegale Werbung am Telefon - darüber informiert die Bundesnetzagentur heute in ihrem Tätigkeitsbericht Telekommunikation und Post. Die Beschwerden der Verbraucher haben auch wegen des boomenden Online-Handels deutlich zugenommen. Ein weiteres wichtiges Thema der Aufsichtsbehörde ist die Versorgung mit schnellen Internet-Leitungen.mehr...

Bonn. Verbraucherärger über verspätete Brief- und Paketzustellung und illegale Werbung am Telefon - darüber informiert die Bundesnetzagentur am Vormittag in ihrem Tätigkeitsbericht Telekommunikation und Post.mehr...

Bonn. Verbraucherärger über verspätete Brief- und Paketzustellung und illegale Werbung am Telefon - darüber informiert die Bundesnetzagentur heute in ihrem Tätigkeitsbericht Telekommunikation und Post. Die Beschwerden der Verbraucher haben auch wegen des boomenden Online-Handels deutlich zugenommen. Ein weiteres wichtiges Thema der Aufsichtsbehörde ist die Versorgung mit schnellen Internet-Leitungen.mehr...

Bonn. Verbraucherärger über verspätete Brief- und Paketzustellung und illegale Werbung am Telefon - darüber informiert die Bundesnetzagentur heute in ihrem Tätigkeitsbericht Telekommunikation und Post. Die Beschwerden der Verbraucher haben auch wegen des boomenden Online-Handels deutlich zugenommen. Ein weiteres wichtiges Thema der Aufsichtsbehörde ist die Versorgung mit schnellen Internet-Leitungen.mehr...

Bonn. Das Import-Tablet zum Internet-Kampfpreis ist gleich kaputt, auf den Paketboten wartet man vergeblich und dazu noch lästige Werbung am Telefon - die schöne neue Medienwelt nervt viele Verbraucher. Die Bundesnetzagentur - einst kaum bekannt - will Kunden besser schützen.mehr...

Bonn. Schadhafte Elektrogeräte mit potenzieller Lebensgefahr, Ärger über verspätete Brief- und Paketzustellung und nervige Werbung am Telefon - die Bundesnetzagentur in Bonn registriert deutlich mehr Beschwerden von Kunden und will die Verbraucher künftig besser schützen. Behördenchef Jochen Homann zieht dazu morgen eine Bilanz der vergangenen zwei Jahre für Post und Telekommunikation. Insgesamt hätten im vergangenen Jahr mehr als 200 000 Menschen Rat bei der Behörde gesucht oder um Schlichtung in Streitfällen gebeten, hieß es vorab.mehr...

Berlin. Das Weihnachtsgeschäft bedeutet für die Paketdienste enormen Stress. Und jedes Jahr nimmt die Belastung wegen des wachsenden Online-Handels zu. Nun diskutiert die Branche über Maßnahmen, die am Ende auch die Verbraucher spüren dürften.mehr...

Berlin. Wer kennt es nicht? Man wartet sehnsüchtig auf ein Paket, ist zum Lieferzeitpunkt allerdings nicht anwesend und muss die Sendung im Shop abholen. Geht es nach führenden Lieferdiensten, soll für eine Zustellung direkt an die Haustür eine zusätzliche Gebühr fällig werden.mehr...

Berlin. Die Lieferung von Paketen direkt an die Haustür muss aus Sicht mancher Lieferdienste teurer werden. In der Zukunft können es so kommen, dass die Paketdienste standardmäßig an den Paketshop liefern und die Lieferung zur Haustür dann zum Beispiel 50 Cent kostet, sagte der Geschäftsführer des Paketdiensts DPD, Boris Winkelmann, der „Wirtschaftswoche“. Als Grund verwies er auf das starke Wachstum im Online-Versandhandel und die dadurch gestiegenen Kosten für die Zustellung.mehr...

Bonn/Frankfurt. Täglich sortiert die Post Dutzende Millionen Briefe. Doch gerade bei Sendungen von Geschäftskunden reichen die Kontrollen offenbar bisher nicht aus. Das sollen Betrüger im großen Stil ausgenutzt haben.mehr...

Bonn/Frankfurt. Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher. Zuvor hatte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ darüber berichtet. Demnach rechneten private Post-Dienstleister die Anlieferung von Hunderten Millionen Briefen ab, die nie geschrieben wurden.mehr...

Bonn. Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher. Demnach rechneten private Post-Dienstleister die Anlieferung von Hunderten Millionen Briefen ab, die nie geschrieben wurden. Dienstleister sammeln Sendungen von Geschäftskunden ein und geben diese dann gebündelt direkt bei den Briefsortierzentren der Post ab. Dafür gewährt der Konzern Rabatte, die sich je nach Briefmenge erhöhen. Dem „FAS“-Bericht zufolge ist in den Akten von massenhaft „fingierten“ und „nicht existenten Briefen“ die Rede.mehr...

Frankfurt/Bonn. Der anhaltende Boom im Express- und Paketgeschäft hat der Deutschen Post 2017 einen Rekordsommer beschert. Der operative Gewinn (Ebit) stieg im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp elf Prozent auf 834 Millionen Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Das ist der höchste Wert seit dem Verkauf der Postbank. Der Umsatz legte um knapp 6 Prozent auf 14,6 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich blieb mit 641 Millionen Euro ein Zuwachs von fast vier Prozent.mehr...

Seattle. Jeder kennt das: Ein Paket wird geliefert, wenn man nicht zuhause ist, es landet beim Nachbarn oder muss in einer Filiale abgeholt werden. Amazon probiert in den USA eine ungewöhnliche Lösung für das Problem aus.mehr...

Lübbenau. Die Spreewälder Postbotin Andrea Bunar wird in den kommenden Monaten die Sendungen wieder auf dem Landweg zustellen. Nächsten Sommer verteilt sie die Briefe und Pakete dann wieder per Kahn.mehr...

Bonn. Deutschland bleibt aus Sicht von Postchef Frank Appel auch nach dem Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl ein weltoffenes und zukunftsgewandtes Land. Er sehe sich in der Verantwortung, „alles dafür zu tun, um Populisten den Nährboden zu entziehen“, sagte Appel der „Welt am Sonntag“. „Wir müssen den Menschen erklären, wie gut es uns auch im internationalen Vergleich wirklich geht, und dass es keinen Grund gibt, die Zukunft zu fürchten und sich abzuschotten.“mehr...

Düsseldorf/Erfurt. Das Angebot nehmen Kunden gerne in Anspruch: Sie können sich den Tag aussuchen, an dem ihr Paket geliefert wird. Doch das ist nur die Theorie, die Praxis sieht meist anders aus. Das zeigt eine Stichprobe.mehr...

Neue Agentur

26.02.2016

Post in rot und gelb mitten im Ort

LEGDEN Die Post kehrt in den Ortskern zurück. Ab Dienstag, 1. März, bietet Klaus Sprey in seinem Getränkehandel am Windmühlenweg 8 Raum für die Postagentur. Zentral liegt auch der rote Briefkasten der lokalen Konkurrenz "Brief und mehr" bei Edeka am Fliegenmarkt.mehr...

Bonn (dpa) Die Deutsche Post will bis 2020 bis zu 10 000 neue Stellen in der Paketzustellung schaffen - allerdings mit niedrigeren Löhnen als bislang beim «gelben Riesen» üblich.mehr...

Bonn (dpa) Nach dem Motto «alle Jahre wieder» erhöht der Branchenprimus Deutsche Post zum Jahreswechsel das Porto für den Standardbrief - zum dritten Mal in Folge: Erst von 55 Cent auf 58, dann auf 60 und nun ab dem 1. Januar auf 62 Cent.mehr...

Berlin Der Weihnachtsmann landet mit dem Schlitten auf dem Dach und kommt mit Geschenken durch den Schornstein. Klingt schön! Tatsächlich leisten die Paketboten vor Heiligabend Schwerstarbeit. Damit die Bescherung glückt, müssen Pakete pünktlich zur Post.mehr...

Nürnberg (dpa) Rund 1200 Mitarbeiter der Briefniederlassung Nürnberg haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi gegen befristete Arbeitsverhältnisse bei der Deutschen Post protestiert.mehr...

Probleme bei Zustellung

20.11.2014

Paketdienste im Test

Berlin Wie zuverlässig kommen meine Pakete an? Diese Frage dürfte viele Verbraucher vor Weihnachten besonders interessieren. Die Stiftung Warentest hat nachgeprüft - und so manchen Mangel festgestellt.mehr...

Wirtschaft

12.11.2014

Pakete halten Deutsche Post auf Kurs

Frankfurt/Main (dpa) Der wachsende Paket- und Expressversand treibt die Geschäfte der Deutschen Post an. Das Unternehmen profitiere derzeit von seiner «einzigartigen Wettbewerbsposition in den Schwellenländern» und vom wachsenden Onlinehandel, erklärte Vorstandschef Frank Appel.mehr...

Erweitertes Angebot

10.11.2014

Leichtpäckchen von DHL

Bonn Die Deutsche Post DHL erweitert ihr Angebot für Privatkunden um ein neues Leichtpäckchen. Sendungen bis 1 Kilogramm können schon in der Vorweihnachtszeit vom 15. November an für 3,79 Euro (Online-Frankierung) als Päckchen XS verschickt werden.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Von 60 auf 62 Cent - Standardbriefe sollen bei der Deutschen Post teurer werden. Für Verbraucher heißt das: Alte Marken können sie künftig nur noch verwenden, wenn sie Ergänzungsmarken dazukaufen.mehr...

Bonn (dpa) Datenpanne bei der Post: Kunden, die online den Zustellungsweg ihrer Pakete verfolgen wollten, bekamen versehentlich Daten zu fremden Lieferungen zu sehen. Schuld war ein defektes Computermodul, die Seite wurde nach vier Stunden abgeschaltet.mehr...

Bonn (dpa) Er ist weiß oder grau, gelb, rot oder blau - der neue Paketkasten der Post. Seit ein paar Wochen können Kunden die Box in ihrer Lieblingsfarbe ordern. Doch aufgepasst: Der Paketkasten kostet Geld und lohnt nicht für jedermann.mehr...

Bonn (dpa) Die Deutsche Post strebt eine Führungsrolle im internationalen Online-Handel an. «Wir wollen auf globaler Ebene der führende Anbieter für eCommerce-Logistik auf den attraktivsten Handelsrouten werden», sagte Vorstandschef Frank Appel der Wirtschaftszeitung «Euro am Sonntag».mehr...

Bonn Die Deutsche Post will künftig weltweit vom Boom des Online-Handels profitieren. "In Deutschland sind wir bereits Marktführer im dynamisch wachsenden Paketgeschäft. Dieses Know-how wollen wir auf weitere europäische und außereuropäische Märkte übertragen", schrieb Konzernchef Frank Appel in einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an die Aktionäre.mehr...

Bonn (dpa) Immer mehr Verbraucher kaufen Waren per Mausklick im Internet. Aber nicht nur Amazon, Zalando & Co. sind die Profiteure, auch die Post verdient prächtig mit. 2013 hat der Paketversand die Geschäfte kräftig angetrieben. Sogar klassische Briefe wurden öfter verschickt.mehr...

Post-Konkurrent

19.12.2013

Zusteller bei PIN bekommen mehr Geld

Berlin Die Beschäftigten des Postdienstleisters PIN Mail bekommen von Januar an mehr Geld. Die Einkommen der etwa 1000 Mitarbeiter steigen bis 2015 in zwei Stufen um 9,3 Prozent.mehr...

Wirtschaft

02.12.2013

Post darf Briefporto 2014 erhöhen

Bonn (dpa) Die Deutschen schreiben immer weniger Briefe. Jetzt müssen sie für das Porto auch noch tiefer in die Tasche greifen. Die Bundesnetzagentur genehmigt der Post höhere Preise für Standardbriefe und Einschreiben.mehr...

Wirtschaft

02.12.2013

Post darf Briefporto 2014 erhöhen

Bonn (dpa) Für die Beförderung von Briefen und Paketen durch die Deutsche Post müssen die Bundesbürger im kommenden Jahr tiefer in die Tasche greifen.mehr...

Postdienst

15.11.2013

Post schlägt beim Briefporto zu

BONN Standardbriefe und Pakete werden bei der Deutschen Post im kommenden Jahr wohl erneut teurer. Bei der Bundesnetzagentur sei eine Anhebung der Preise für Standardbriefe ab 2014 um zwei Cent auf 60 Cent beantragt worden.mehr...

Wirtschaft

20.11.2013

Paketgeschäft der Post brummt

Bonn (dpa) Der boomende Onlinehandel treibt das Paketgeschäft der Deutschen Post zur diesjährigen Weihnachtszeit auf neue Bestmarken. «Wir werden zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens 8 Millionen Pakete pro Tag sehen», sagte Brief-Chef Jürgen Gerdes der Nachrichtenagentur dpa.mehr...

Brüssel (dpa) Post und Bahn sind mächtige Konzerne in Deutschland. Übermächtige, meint die EU-Kommission. Ihre Position gehe zulasten der Konkurrenz. Die Behörde bringt Deutschland nun vor den Europäischen Gerichtshof.mehr...

Bonn Der boomende Onlinehandel treibt das Paketgeschäft der Deutschen Post zur diesjährigen Weihnachtszeit auf neue Bestmarken. «Wir werden zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens 8 Millionen Pakete pro Tag sehen», sagte der Brief-Chef des Unternehmens, Jürgen Gerdes.mehr...

Bonn (dpa) Auf die deutschen Verbraucher kommt 2014 erneut eine Portoerhöhung zu. Die Deutsche Post hat bei der Bundesnetzagentur eine Anhebung der Preise für Standardbriefe beantragt. Auch die Beförderung von Paketen soll teurer werden.mehr...

London (dpa) Die britische Post Royal Mail hat einen geglückten Start an der Börse hingelegt. Beim ersten eingeschränkten Handel am Freitag in London, für den zunächst nur institutionelle Anleger zugelassen waren, sprang der Kurs um 36 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis von 330 Pence (3,89 Euro).mehr...

Frankfurt/Main Die Deutsche Post will kräftig vom Bestellboom im Internet profitieren. Dazu will der Konzern das Netz der Packstationen weiter ausbauen.mehr...

London (dpa) Der für Oktober geplante Börsengang zur Privatisierung der britischen Post Royal Mail soll nach Angaben der Regierung in London zwischen 2,6 und 3,3 Milliarden Pfund in die Staatskasse spülen.mehr...

Wirtschaft

14.05.2013

Post spürt Konjunkturflaute

Bonn (dpa) Die Konjunkturflaute geht auch an der Deutschen Post nicht spurlos vorbei. Das Wachstum des Logistikkonzerns schwächte sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres deutlich ab.mehr...

Wirtschaft

25.03.2013

TNT Express streicht 4000 Jobs

Hoofddorp (dpa) Der angeschlagene Logistikkonzern TNT Express geht nach der geplatzten Übernahme durch den US-Wettbewerber UPS ans Eingemachte.mehr...

Brüssel (dpa) In der Paket- und Logistikbranche ist ein spektakulärer Milliardendeal geplatzt: Der US-Paketriese United Parcel Service (UPS) darf nach dem Nein aus Brüssel seinen niederländischen Rivalen TNT Express nicht übernehmen.mehr...

Atlanta/Brüssel (dpa) Die milliardenschwere Fusion der Logistikkonzerne United Parcel Service (UPS) und TNT Express steht vor dem Aus. Die europäischen Wettbewerbshüter hätten die Unternehmen darüber informiert, dass sie die Ablehnung des Vorhabens vorbereiteten.mehr...

BONN Mit dem neuen Jahr werden für den Standardbrief bei der Deutschen Post 3 Cent mehr fällig. Alte 55-Cent-Marken kann man auch weiterhin verwenden. Die günstigen auf Vorrat zu kaufen, hilft aber nichts: sie reichen nicht fürs Porto aus.mehr...

Bonn (dpa) Der Versand von Standardbriefen wird 2013 teurer. Ab dem 1. Januar erhöht sich das Porto für Briefe bis 20 Gramm von 55 Cent auf 58 Cent. Alte Briefmarken werden nicht ungültig und können weiterhin genutzt werden.mehr...

Düsseldorf (dpa) Der Boom im Internethandel treibt das Paketgeschäft der Post. Noch nie habe das Unternehmen so viele Pakete ausgeliefert wie im laufenden Jahr, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Post DHL, Frank Appel, der «Rheinischen Post».mehr...

Bonn/Osnabrück (dpa) Die Deutsche Post DHL rechnet in diesem Jahr mit einem Rekordgeschäft zur Weihnachtszeit. «Wir profitieren besonders vom weiter wachsenden Online-Versandhandel», sagte der Chef der Paketsparte DHL, Andrej Busch, der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag).mehr...

Bonn (dpa) Die Deutsche Telekom und das Internetunternehmen 1&1 wollen mit der Deutschen Post über die Konditionen für den neuen De-Mail-Service verhandeln. Mit dem Dienst sollen amtliche Briefe und Urkunden auf elektronischem Weg versendet werden können.mehr...

Bonn (dpa) Postkunden müssen für den Standardbrief künftig mehr Geld bezahlen: Das Porto steigt vom nächsten Jahr an von 55 auf 58 Cent. Die Bundesnetzagentur genehmigte einen entsprechenden Antrag der Post. Die Post ist mit etwa 90 Prozent des Briefmarktes weiter mit Abstand Marktführer.mehr...

Wirtschaft

24.09.2012

TNT-Express-Chefin geht

Hoofddorp (dpa) Der niederländische Paketdienst TNT Express verliert seine Chefin Marie-Christine Lombard. Sie werde das Unternehmen auf eigenen Wunsch noch Ende September verlassen. Dies teilte TNT Express am Montag mit.mehr...

Erste Preiserhöhung seit 15 Jahren

14.09.2012

Post: Standardbrief soll um drei Cent teurer werden

BONN Die Deutsche Post will zum ersten Mal seit 15 Jahren das Porto für den Standardbrief erhöhen. Zum 1. Januar 2013 soll der Preis für den Standardbrief bis 20 Gramm im nationalen Versand von heute 0,55 Euro auf 0,58 Euro erhöht werden, wie der Konzern in Bonn mitteilte.mehr...

Umsatz steigt

02.08.2012

Deutsche Post schraubt Gewinnziel hoch

Bonn Die Deutsche Post erhöht nach einem überraschend starken zweiten Quartal die Erwartungen für das laufende Jahr. Obwohl eine teure Umsatzsteuernachzahlung zwischen April und Juni am Gewinn zehrte, rechnet die Konzernführung um Vorstandschef Frank Appel für 2012 jetzt mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,6 bis 2,7 Milliarden Euro.mehr...

Bonn (dpa) Die Monopolkommission hat Überlegungen, die für den Herbst geplante Novellierung des Postgesetzes zu verschieben, kritisiert. Das sei eine ganz unglückliche Entwicklung, sagte der Vorsitzende der Kommission, Prof. Daniel Zimmer, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

Wirtschaft

01.07.2012

Post prüft Porto-Erhöhung

Bonn (dpa) Die Deutsche Post denkt über eine Portoerhöhung für Briefe in Deutschland nach. «Wir werden im Herbst prüfen, ob die Rahmenbedingungen es ermöglichen, unsere Preise für das nächste Jahr zu erhöhen», sagte Post-Finanzvorstand Larry Rosen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».mehr...

Wirtschaft

30.06.2012

Post erwägt Porto-Erhöhung

Bonn (dpa) Die Deutsche Post denkt über eine Portoerhöhung für Briefe in Deutschland nach. «Wir werden im Herbst prüfen, ob die Rahmenbedingungen es ermöglichen, unsere Preise für das nächste Jahr zu erhöhen», sagte Post-Finanzvorstand Larry Rosen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».mehr...

Bonn Harter Schlag für die Deutsche Post: Der Bonner Konzern muss Umsatzsteuer in Höhe von 516 Millionen Euro nachzahlen. Dabei ging es um strittige Leistungen aus dem Briefgeschäft, das zum Teil von der Umsatzsteuer befreit ist.mehr...

Umsatz- und Gewinnsprung

08.05.2012

Deutsche Post stark dank DHL und Asiengeschäft

Bonn (dpa) Die Deutsche Post DHL ist weiter auf Erfolgskurs: Ein starkes Geschäft mit eiligen Sendungen und Transporten vor allem in Asien haben dem Dax-Konzern im Auftaktquartal 2012 einen Umsatz- und Gewinnsprung beschert.mehr...

Wirtschaft

08.03.2012

Deutsche Post mit gutem Geschäft

Bonn (dpa) Dank florierender Geschäfte in Asien und starkem Internethandel hat die Deutsche Post im Jahr 2011 ein deutliches Gewinnplus erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um rund ein Drittel auf mehr als 2,4 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern in Bonn berichtete.mehr...

Bonn/Frankfurt (dpa) Kein Schwächeln bei der Deutschen Post: Vor allem das brummende Asien-Geschäft hat dem weltweit tätigen Bonner Logistikkonzern im dritten Quartal erneut ordentlich Geld in die Kassen gespült. Das starke Engagement in dieser Wachstumsregion mit der Marke DHL zahlt sich für die Post immer stärker aus.mehr...

Wirtschaft

19.10.2011

Briefporto bleibt stabil

Bonn (dpa) Gute Nachricht für Kunden der Deutschen Post: Das Inlands-Briefporto bleibt auch im nächsten Jahr unverändert. Die Post werde für 2012 keine Portoerhöhung beantragen, sagte Postsprecher Dirk Klasen am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Bonn.mehr...

Bonn (dpa) Die Deutsche Post senkt die Einstiegslöhne für neue Mitarbeiter um durchschnittlich vier Prozent. Neu eingestellte Briefzusteller erhalten demnach künftig 10,70 Euro pro Stunde statt bislang 11,13 Euro.mehr...

Bonn (dpa) Wettbewerber werfen der Post vor, Briefe von Großkunden zu billig zu transportieren. Deshalb ermittle die Bundesnetzagentur gegen die Post, berichtete die «Wirtschaftswoche» vorab.mehr...

Hamburg/Bonn (dpa) Die Deutsche Post will den in der Kritik von Verbraucherschützern stehenden Paketdienst in Deutschland mit kräftigen Investitionen auf Vordermann bringen. In den nächsten Jahren sollen rund 750 Millionen Euro in die Modernisierung des bundesweiten Paketnetzwerks gesteckt werden.mehr...

Bonn (dpa) Der boomende Paketversand und bewältigte Altlasten haben der Deutschen Post im zweiten Quartal einen überraschenden Gewinnsprung beschert. Der Überschuss stieg auf 278 Millionen Euro im Vergleich zu 81 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen am Dienstag in Bonn mit.mehr...

Bonn (dpa) Steigende Transportmengen im Paket- und Frachtgeschäft haben die Deutsche Post zum Jahresauftakt stark beflügelt. «Wir sind schwungvoll und sehr erfolgreich in das Jahr 2011 gestartet», sagte Vorstandschef Frank Appel bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal in Bonn.mehr...

Bonn/Düsseldorf (dpa) Ein Ende der Preisregulierung im Briefbereich und damit ein Recht der Post auf Portoerhöhungen hat der Chef der Deutschen Post, Frank Appel, gefordert.mehr...

Bonn (dpa) Das boomende Paket- und Frachtgeschäft hat die Deutsche Post zum Jahresstart überraschend stark beflügelt. Getrieben von den DHL-Sparten kletterte der Umsatz im ersten Quartal um sieben Prozent auf 12,8 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Dienstag in Bonn mitteilte.mehr...

Bonn (dpa) Die Deutsche Post hat eine glänzende Bilanz vorgelegt: Keine globale Krise trübt mehr das Geschäft und ein Milliardengewinn ziert das Jahresergebnis 2010. Die Aktionäre sollen mit einer um 5 Cent höheren Dividende von 0,65 Euro an dem positiven Ergebnis teilhaben.mehr...

Berlin (dpa) Jetzt ist Eile angesagt: Wegen der schwierigen Straßenverhältnisse müssen Weihnachtspakete in diesem Jahr früher aufgegeben werden, um noch rechtzeitig zum Fest anzukommen.mehr...

Hamburg/Bonn (dpa/tmn) Wer Grüße oder Geschenke zu Weihnachten per Paket versenden will, muss es bis zum 22. Dezember aufgeben. Der Mittwoch (22. Dezember) vor Heiligabend ist der Stichtag für den Versand innerhalb Deutschlands, teilt der Versender Hermes mit.mehr...

Bonn (dpa) Die Deutsche Post ist wieder stark im Geschäft: Die weltweite Konjunkturbelebung hat ihr enormen Auftrieb verschafft. Das gilt vor allem für Wachstumsmärkte wie Asien. Dort kann das global tätige und gut vernetzte Logistikunternehmen auftrumpfen.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Der 22. Dezember ist in diesem Jahr der Stichtag für das Absenden von Weihnachtspaketen. Alle Pakete, die bis 12 Uhr an jenem Mittwoch aufgegeben werden, sollen es rechtzeitig zur Bescherung zu ihren Empfängern schaffen, teilt die Deutschen Post DHL mit.mehr...