Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Preußen mit Euphorie, Kampf und Moral zur Überraschung

Fußball-Bezirksliga 8

HORSTMAR Dreizehnter gegen Dritter - im Nachholspiel am Donnerstag empfängt der abstiegsbedrohte SV Preußen den VfL Kamen. Der SVP hatte zuletzt wieder etwas Oberwasser und rechnet sich auch gegen Kamen Chancen aus: "Mit der Euphorie der vergangen Erfolge, Kampf und Moral können wir gegen jeden etwas holen", so der Sportliche Leiter Rolf Nehling.

von Von Marco Winkler

, 28.04.2010
Preußen mit Euphorie, Kampf und Moral zur Überraschung

Der SV Preußen konnte zuletzt Erfolge verbuchen.

Sechs Punkte in zwei Spielen. Für die Preußen stehen die Zeichen im Abstiegskampf wieder deutlich besser. Doch trotz der zwei Siege ist die Situation weiter gefährlich. "Wir schauen nicht auf die Konkurrenz und rechnen. Wir wollen für uns jedes Spiel gewinnen und hoffen, dass es am Ende reicht", betont Rolf Nehling und appelliert an die Tugenden. Kampf und Moral scheinen Holger Branse und Michael Sieg, die interimsweise den beschäftigten Christian Koch ablösen, dem Team wieder beigebracht zu haben. Trotzdem wird die Aufgabe sicher sehr schwer.

Doch dass die Lüner nicht chancenlos sind, zeigte bereits das Hinspiel, als das Team, damals noch unter der Leitung von Uwe Höhn, 80 Minuten gegenhielt, dann aber noch 0:3 verlor. Diesmal soll nach 90 Minuten mindestens ein Zähler herausspringen. Allerdings konnten Sebastian Borchardt (nach Kreislaufproblemen) und Benjamin Fasse (erneut Fuß-Probleme) nicht trainieren. Immerhin ist Marc Juwig wieder dabei. Er könnte für Borchardt als Manndecker auflaufen.