Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Quo vadis, VfK Lünen-Süd?

LÜNEN Auf- oder Abstiegsrunde - so lautet die große Frage für die Lüner-Süder-Ringer. "Wir brauchen aus den letzten beiden Kämpfen mindestens drei Punkte, um der Abstiegsrunde zu entgehen", lautet die Vorgabe von Horst Gehse, Geschäftsführer des VfK. Am Sonntag können sie einen von zwei Schritten in diese Richtung einzuschlagen.

von Von Jürgen Schwärzel

, 18.10.2007
Quo vadis, VfK Lünen-Süd?

Bei Marvin Fischer (oben) scheint der Knoten geplatzt.

Am Sonntag (21. Oktober, 19 Uhr) kommt es nämlich zum Rückkampf gegen den PSV Detmold. Im letzten Kampf in Kemminghausen entscheidet sich dann für den VfK Lünen-Süd, wohin der Weg geht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden