Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RAG bekommt kurz vor Ende des Bergbaus neuen Chef

Essen. Neun Monate vor dem Ende der Steinkohleförderung in Deutschland bekommt der Kohlekonzern RAG einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der bisherige Vorstandsvize Peter Schrimpf (61) solle am 20. März vom Aufsichtsrat zum Nachfolger von RAG-Vorstandschef Bernd Tönjes gewählt werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

RAG bekommt kurz vor Ende des Bergbaus neuen Chef

Das Logo der RAG in Essen ist vor der zentrale zu sehen. Foto: Martin Gerten/Archiv

Tönjes wechselt an die Spitze der RAG-Stiftung. Dort wird er Nachfolger von Werner Müller, der aus gesundheitlichen Gründen seine Ämter in der Ruhrgebietswirtschaft niederlegen wird. Die RAG-Stiftung ist unter anderem dafür zuständig, dass nach der Beendigung des Bergbaus die dauerhaften Folgekosten nicht von der öffentlichen Hand bezahlt werden müssen.

Die RAG fördert noch mit zwei Zechen in Ibbenbüren im Münsterland und in Bottrop. Die offizielle letzte Schicht ist am 21. Dezember in der Zeche Prosper Haniel in Bottrop geplant. Derzeit hat die RAG noch knapp 5000 Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige