Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RV Südlohn-Oeding ist das Maß der Dinge

Ahaus Die jungen Reitsportler des RV Südlohn-Oeding gelten derzeit als "Maß der Dinge" im Wettlauf um die "Münsterland Zeitung E-Team-Trophy 2007 - Preis des GTÜ-Vertragspartners Wolfgang Wassing": Beim siebten (und letzten) Qualifikations-Ritt am Samstag auf der Anlage des RV Ahaus heimsten Mara Hovestadt, Mareen Föcking, Christina Schön und Laura Keppelhoff für den RV Südlohn-Oeding zum dritten Mal in Folge die volle Punktzahl ab und ließen ihren Vorsprung im Zwischen-Klassement auf sieben Zähler anwachsen.

Mit einem kleinen Konkurrentenfeld - nur acht Mannschaften aus sechs Vereinen hatten zu dieser Mannschafts-E-Stil-Springprüfung in Ahaus gemeldet - hatte es das Siegerteam um Reitlehrer Hubert Teworte zu tun: RV Stadtlohn verpasste um minimale 0,1 Punkte den ersten Qualifikationssieg, schob sich aber an dem Team des Gastgebervereins RV Ahaus vorbei. Vor heimischem Publikum reichte es für das Ahauser Quartett "nur" zu Rang sechs.

Das Rennen um die "E-Team-Trophy" aber ist längst noch nicht entschieden: In einem Vorfinale am 8. September beim RV Ahaus-Ammeln geht es um 15 Punkte für das Siegerteam; beim Finale einen Tag später an gleicher Stelle sogar um 20. 'Chancen auf den Gesamtsieg dürfen sich nach dem aktuellen Zwischenstand noch fünf Vereine machen - RV Ottenstein, erst seit drei Turnieren wieder im Rennen, RV Vreden, der wie RV Ahaus-Ammeln in Ahaus auf einen Start verzichtete, und schließlich der Gastgeber der Finaltage, RV Ahaus-Ammeln, haben keine Chancen mehr, nach der Trophäe zu greifen, die der RV Heek-Nienborg in den vergangenen beiden Jahren jeweils gewann. bml

Anzeige
Anzeige