Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Reaktionen zum Halbfinale FC Bayern - Real Madrid

Madrid. Die Deutsche Presse-Agentur hat einige Reaktionen zum Halbfinal-Rückspiel FC Bayern München gegen Real Madrid in der Champions League zusammengestellt.

Reaktionen zum Halbfinale FC Bayern - Real Madrid

Münchens Trainer Jupp Heynckes verfolgt das Spiel an der Seitenlinie. Foto: Andreas Gebert

Trainer Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern): „Meine Mannschaft hat ein überragendes Spiel gemacht, natürlich sind wir deswegen enttäuscht. Auf dem hohen Niveau darf man nicht die Fehler machen, die wir gemacht haben. Das wird bestraft und dann darf man sich nicht wundern, wenn man als zweiter Sieger vom Platz geht.“

Mats Hummels (FC Bayern): „Es tut extrem weh. Gefühlt waren wie die gefährlichere Mannschaft, aber Real hat weniger Fehler gemacht. Am Ende, wenn du diese Titel holen willst, dann musst du diese Chancen nutzen. Wir haben zwei Tore gemacht, aber am Ende waren es ein, zwei zu wenig für die Chancen, die wir hatten.“

Thomas Müller (FC Bayern): „Im Fußball sind Glück und Pech nah beieinander. Wir müssen uns nicht schämen, aber es tut weh. Da war schon mehr drin. Wir müssen uns natürlich auch die Frage stellen, was machen wir in diesen Spielen falsch?“

David Alaba (FC Bayern): „Wir sind natürlich sehr, sehr enttäuscht über dieses Ausscheiden, weil einfach viel drin war. Wir hätten es uns sicherlich verdient, ins Finale einzuziehen. Wir wissen alle, dass wir Chancen hatten, die wir haben liegen lassen.“

Toni Kroos (Real Madrid): „Wir sind weiter, das zählt. Wir haben heute besser gespielt als vor einer Woche in München. Wenn du Bayern rauswirfst, dann heißt das auch was. Natürlich sollten wir in Richtung Finale noch etwas drauflegen. Dreimal in Serie im Finale - das ist schon Wahnsinn.“

Sergio Ramos (Real Madrid): „Wir sind sehr, sehr stolz. Wenn man mit der Seele und dem Herzen spielt, dann wird man belohnt. Wir können jetzt mit Optimismus ins Finale gehen. Bayern war sehr stark, sie haben wirklich alles reingelegt. Es war schon sehr gleichwertig.“

Anzeige
Anzeige