Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Regen, Beauty, Champagner: Hollywood im Oscar-Endspurt

Los Angeles. Die Stars sind im Oscar-Stress. Damit haben auch Stylisten, Modedesigner, Promi-Köche, Handwerker und Sicherheitskräfte alle Hände voll zu tun. Der Endspurt für den roten Teppich ist voll im Gange.

Regen, Beauty, Champagner: Hollywood im Oscar-Endspurt

Für die Oscar-Verleihung ist in Hollywood Regen angesagt. Foto: Li Ying/Xinhua

Kalte Füße auf dem roten Teppich? Die könnte es beim 90. Jubiläum der Oscar-Gala geben. Ausgerechnet an diesem Wochenende ist in Kalifornien heftiger Regen angesagt.

Ein durchsichtiges, riesiges Plastikdach überspannt bereits den „Red Carpet“. Doch bis Sonntag gibt es noch viel zu tun - der Countdown bei den Stars, den Oscar-Köchen, Stylisten und Beauty-Spezialisten läuft. 

AUF DIE BARRIKADEN - SICHERHEIT GEHT VOR:

Noch ist der rote Teppich eine riesige Baustelle. Bis Sonntag werden hier Tribünen gezimmert, Sperrholzwände dekoriert, riesige Scheinwerfer aufgebaut. Vor mehr als 700 kreischenden Fans in den „Bleachers“-Sitzreihen und im Blitzlichtgewitter der Weltpresse flanieren hier die Stars über den abgesperrten Hollywood Boulevard zum Dolby-Theatre. Es herrscht höchste Sicherheitsstufe. Breite Barrikaden sind schon aufgestellt, Sicherheitskräfte patrouillieren. Oscar-Gäste und Journalisten werden durch Metalldetektoren geschleust. Die U-Bahn-Station unter dem Hollywood-Komplex ist abgeriegelt. Ana Martinez vom „Walk of Fame“ hat für Schaulustige einen Tipp: „An der Straßenecke gegenüber wird es aufregend. Dort kann man hinter Absperrungen die Ankunft der Limousinen mit den Stars verfolgen.“

SCHÖNHEIT AUF DEN LETZTEN DRÜCKER

Für große Eingriffe ist es nun zu spät, doch Spas und Beautysalons sind bis zur letzten Minute ausgebucht. Oscar-Anwärterin Sally Hawkins strahlte am Donnerstag an der Seite ihrer Kosmetikerin in Beverly Hills in die Kamera. „So viel Spaß, Ms. Hawkins für die Oscars vorzubereiten“, heißt es auf der Instagramseite des Salons. Geboten wird dort das „Ultimative Red Carpet“-Paket mit Körperwickeln, Entgiftung, Fettabbau und Sauerstoffinfusionen fürs Gesicht. Ein Luxus-Hotel in Beverly Hills offeriert Weitgereisten ein „JetSet Refresh Facial“. Ein Anti-Falten-Mix aus Ananas- und Papayaenzymen, grünem Tee und Algen aus dem Nordatlantik soll die Haut wieder zum Strahlen bringen.

DER RUN AUF DIE ROBEN:

Was tragen Meryl Streep, Margot Robbie und Saoirse Ronan am Sonntag? Das Rätselraten um die Oscar-Outfits läuft auf Hochtouren. Schwarz oder bunt? Als Zeichen gegen Sexismus und Benachteiligung hatten sich viele Stars bei Preisverleihungen wie den Golden Globes und der britischen Bafta-Gala ganz in Schwarz gezeigt. Die Oscar-Akademie macht keine Kleidervorschrift, Frauenverbände sollen von einem Schwarz-Aufruf abgesehen haben, verlautet aus Hollywood. Modeschöpferinnen sind diesmal im Trend. Die Stylistin Erica Cloud sagte dem Filmblatt „Variety“, dass ihre Kundinnen, darunter Schauspielerin Hong Chau und Regisseurin Patty Jenkins, in dieser Saison fast nur Designs aus weiblicher Hand trugen. Sie heuerte Modeschöpferinnen wie Stella McCartney, Bella Freud und Rosie Assoulin an.

GLAMOUR UND SUKKULENTEN

Nach der Preisverleihung feiern 1500 Stargäste beim traditionellen Governors Ball weiter. Für Hollywoods größte Oscar-Party soll der Ballsaal im Dolby Theatre mit historischen Gedenkstücken, darunter alte Filmkameras und echte Oscar-Trophäen,  geschmückt werden. Das elegante Dekor in zarten Farben sei eine Hommage an 90 Jahre Oscar-Geschichte, sagt die Academy-Vizechefin Lois Burwell. Bei den Blumen setzen die Designer auf „grün“: 5000 Sukkulenten aus dem dürregeplagten Kalifornien werden mit Rosen aus Südamerika und Holland gemischt - und nach der Show wieder eingepflanzt. Die Oscar-Verleiher geben sich umweltbewusst.

DIE KOST FÜR DIE STARS:

In der Küche von Star-Koch Wolfgang Puck (68) geht es bis Sonntag rund. Gleich nach der Oscar-Gala richtet er beim Governors Ball ein Gourmetgelage aus - zum 24. Mal. „Die machen gute Filme, wir machen gutes Essen, das ist meine Leidenschaft“, grinst der gebürtige Österreicher kurz vor dem großen Event. Das „weltbeste“ Rindfleisch importiert er aus Japan, schwarze Trüffel aus Frankreich. 300 Helfer bereiten 7500 Garnelen, 250 Hummer, 15 Kilo Kaviar und viele andere Köstlichkeiten zu. Tausende Wildlachsstreifen werden in Form einer Oscar-Trophäe zurechtgeschnitten. „Meryl Streep und Barbra Streisand lieben unseren Chicken Pot Pie, solche Klassiker müssen wir jedes Jahr liefern“, sagt Puck. „Nach der Gala sind die alle richtig hungrig“.

KALORIEN UND EIN TROSTPREIS

Ein süßer Trostpreis für die Verlierer: bis Sonntagabend werden noch 7000 Schokoladen-Oscars mit 13 Kilogramm essbarem Gold bestäubt. „Ich würde zwei nehmen, einen zum Essen, einen als Andenken“, schmunzelt der französische Konditor Garry Larduinat. An Kalorien sollte in der Oscar-Nacht keiner denken. Ein Dessert mit der seltenen rosafarbenen Ruby-Schokolade sei das Highlight des Abends, sagt der Pastry-Chef. „Alles muss so gut aussehen wie es schmeckt“.

COPPOLA UND CHAMPAGNER

Mehr als 1400 Flaschen französischer Champagner liegen auf Eis.  12 000 Gläser sollen in der Oscar-Nacht ausgeschenkt werden. Passend zum 90. Jubiläum schießt Oscar-Preisträger und Hobby-Winzer Francis Ford Coppola („Der Pate“) 2400 Flaschen „von seinem besten Wein“ dazu, sagt Sandy Walheim, Kellermeisterin des Regisseurs. „Einige seiner Oscar-Trophäen haben wir auf dem Weingut, und nun präsentiert er seine Weine bei den Oscars.“

Anzeige
Anzeige