Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Regierungssprecher Krautscheid neuer Europaminister

DÜSSELDORF Der bisherige Düsseldorfer Regierungssprecher, Staatssekretär Andreas Krautscheid (46), wird neuer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Düsseldorfer Landesregierung.

Regierungssprecher Krautscheid neuer Europaminister

Der neue Minister für Bundesrats- und Europaangelegenheiten: Andreas Krautscheid (CDU).

Nur einen Tag nach der Wahl des bisherigen Amtsinhabers Michael Breuer zum Präsidenten des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes berief Ministerpräsident Jürgen Rüttgers den CDU-Politiker gestern zu dessen Nachfolger.

Krautscheid wird bereits heute im Landtag in seinem neuen Amt vereidigt. Rüttgers würdigte seinen langjährigen politischen Weggefährten gestern in Düsseldorf als „ausgewiesenen Kenner der politischen Bühnen in Berlin und Brüssel“. Wer für Krautscheid als Regierungssprecher nachrückt, stand gestern offiziell noch nicht fest. Wie aus gut informierten Regierungskreisen verlautete, sei man sich aber mit dem Kandidaten, der bereits am Montag in der Staatskanzlei vorstellig gewesen ist, einig. Es bedürfe lediglich noch der Klärung einiger Formalitäten.

Landtagsmandat wird "zeitnah" niedergelegt

Ungeklärt blieb gestern ebenfalls noch, zu welchem Zeitpunkt Breuer auch sein Landtagsmandat niederlegt. Das werde aber „zeitnah“ erfolgen, erklärte Staatskanzlei-Sprecher Matthias Kopp. Für Breuer rückt die Schwerter CDU-Politikerin Gabriele Kordowski in den Landtag nach. Der Jurist Krautscheid, verheiratet und Vater von Zwillingen, war bereits in den neunziger Jahren Sprecher der Bundes-CDU und Bundestagsabgeordneter. Nach dem Ende der Ära Kohl wechselte er 1998 in die Wirtschaft. 2006 holte Rüttgers ihn als Nachfolger von Thomas Kemper als Regierungssprecher und Staatssekretär für Medien nach Düsseldorf.

Mit der Beförderung Krautscheids zum Minister muss Rüttgers nach knapp zweieinhalb Jahren Regierungszeit jetzt bereits seinen dritten Sprecher einstellen.

Anzeige
Anzeige