Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Regierungstruppen rücken in Ost-Ghuta gegen Rebellen vor

,

Kairo

, 03.03.2018

Syrische Regierungstruppen sind Menschenrechtlern zufolge gegen Rebellen in der umkämpften Region Ost-Ghuta vorgerückt. Die Einheiten eroberten nach heftigen Kämpfen die Stadt Al-Schajfunija, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Teile des Ortes seien zuvor von Kampfjets angegriffen und zerstört worden. Ost-Ghuta wird seit 2013 belagert und erlebte in den letzten Wochen die schwersten Angriffe seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges. Mehr als 600 Zivilisten wurden bei Luftangriffen der syrischen Regierung getötet.

Schlagworte: