Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reiten: Josef Wacker ist neuer Vorsitzender

SÜDKIRCHEN Josef Wacker ist neuer Vorsitzender des Reiterverbandes Altkreis Lüdinghausen. Am Mittwochabend wählte die Mitgliederversammlung den Südkirchener einstimmig zum Nachfolger von Heinrich Schwert, der sich nach sechsjähriger Amtszeit nicht zur Wiederwahl stellte.

von Von Heinz Overmann

, 06.12.2007

Josef Wacker ist Mitglied des RV St. Georg Werne und ist in der Reitsportszene nicht nur als Aktiver im Springparcours, sondern auch als Turniersprecher bekannt. "Er ist ein gestandender Altkreisler und wir sollten ihn wählen, bevor er ganz in die Politik abdriftet", stellte Schwert den Kandidaten vor. Damit spielte Schwert auf Wackers politische Aktivitäten an.

"Ich bin stolz, denn dieser Altkreis ist schon etwas Besonderes", so Josef Wacker. Seine Wahl werde eine Verjüngung im Altkreis einleiten, hatte zuvor Schwert angekündigt. So sollen, um einen fließenden Übergang zu gewähren, in zwei Jahren zum Beispiel die Ämter der beiden zweite Vorsitzenden Norbert Hülsbusch und Dieter Roth, mit jüngeren Leuten besetzt werden. "Damit wollen wir näher an die Jugend heran"

Keine100-prozentige Lösung

In seinem Rückblick ging Heinrich Schwert noch einmal auf die Kreisturniere ein. Zur jetzigen Lösung mit dem Kreisreiterverband Coesfeld meinte Schwert, es gebe keine, die alle zu 100 Prozent zufrieden stelle. Das Kreisturnier 2008 wird in Coesfeld, in 2009 in Vinnum stattfinden. Schwert betonte noch einmal die hohen Teilnehmerzahlen bei den Mannschaftswettbewerben. "Darauf sind wir stolz!"

Auch sein Nachfolger Josef Wacker will diese Tradition wahren. Zur Diskussion steht immer noch eine Art Bezirksturnier, das in diesem jahr am Kreisreiterverband Coesfeld scheiterte. "Ich habe den Ehrgeiz, dem Verband zu zeigen, dass es immer noch Vereine gibt, die Mannschaftswettkämpfe reiten wollen."

Im Gespräch ist wieder auf Anregung von Markus Soddemann (Ascheberg) ein Fest des Altkreises mit Ehrungen durchzuführen, wie es bis vor einigen Jahren veranstaltet wurde. Diese Idee griff Wilhelm Große Holz auf. Der Vorsitzende des RV Lützow selm-Bork-Olfen erklärte, dass er sich 2009 so einen Abend in Vinnum vorstellen könne. Anlass wäre das 50-jährige Jubiläum der Vereins-Reithalle.

 

Das Jugendturnier des Altkreises findet vom 29. Februar bis zum 2. März in Herbern statt.

Lesen Sie jetzt