Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reitsport: Neue Bäume und die nahe Zukunft

HORSTMAR Frühlingserwachen bei den Preußen-Reitern in Horstmar. Vereinsmitglied und Landschaftsarchitekt Martin Dellwig, Chef des gleichnamigen Gartenbau-Unternehmen aus der Glogauer Straße in Horstmar, rückte mit dem Bagger an.

von Von Bernd Janning

, 10.03.2008
Reitsport: Neue Bäume und die nahe Zukunft

Mit Otto Schwarzer griff ein treues Mitglied der Preußen-Reiter zur Schaufel. Martin Dellwig vom gleichnamigen Gartenbauunternehmen führte dabei auf dem Bagger Regie.

Mit im Gepäck hatte er zwei Bäume. Sie sollen der Anfang für eine neue grüne Reihe sein, die an der Reitanlage am Alten Postweg Schatten spendet und gleichzeitig Windschutz ist. Das alte Gehölz war verschwunden als dort ein Schmutzwasserkanal gebaut wurde.

Weiter geht es bei den Preußen-Reitern am Karsamstag (23. März) mit einem gemütlichen Beisammensein beim Osterfeuer. Am Dienstag nach Ostern beginnt ein Lehrgang (25. - 28. Februar) für Reitanfänger. Dieser findet täglich zwischen 10 und 12 Uhr statt.

Am 26. April ist der Samstag der Tag der Prüfungen. Abgenommen werden der Basispass, das Kleine und Große Hufeisen sowie das Reitabzeichen. Einen Tag später steht der Reitertag auf dem Programm. Am Samstag, 17. Mai, laden die Preußen zum Tag der offenen Tür. Pony-Spiele, Pferde-Fußball und vieles mehr stehen auf dem Programm.

Zum traditionellen großen Reitturnier wird von 7. bis 8. Juni gesattelt. Für den September ist ein Voltigiertag mit Rahmenprogramm vorgesehen. Angedacht sind Sommerlehrgang, Ausritt und auch Veranstaltungen für Senioren.

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Alle Vorrunden-Gruppen und Spielpläne der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft