Rekord im Fußballmuseum: 10 000 Besucher in einer Woche

Das Deutsche Fußballmuseum erfreut sich großer Beliebtheit. In der zweiten Woche der nordrhein-westfälischen Herbstferien begrüßte das Museum in Dortmund rund 10 000 Gäste. Das sei die bestbesuchte Woche seit Eröffnung des Hauses im Oktober 2015 gewesen, teilte das Museum am Dienstag mit. Insgesamt kamen in den beiden Herbstferienwochen 15 000 Besucher in die Erlebniswelt. Das entspricht einer Steigerungsrate von 42 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

,

Dortmund

, 07.11.2017, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Deutsche Fußballmuseum, aufgenommen am 24.10.2015 in Dortmund. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Das Deutsche Fußballmuseum, aufgenommen am 24.10.2015 in Dortmund. Foto: Bernd Thissen/Archiv

„Das Fußballmuseum ist ein bunter Ort der Begegnung, ein Ort für Familien, ein Ort für Generationen. Wir bieten Menschen unterschiedlicher Herkunft und jeden Alters ein Forum. Unser Besucherbild ist ein Abbild der Tribüne im Stadion“, sagte Museumsdirektor Manuel Neukirchner.

Einige Ferienaktionen lockten besonders viele Kinder an. Zudem wurde Ende Oktober zum dritten Mal die ARD-Sportschau mit der DFB-Pokalauslosung aus dem Museum gesendet. Auch das habe zu dem guten Besuch beigetragen, hieß es in der Mitteilung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt