Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rollstuhl-Basketball: Bienek wirft Frankfurt in die Play-Offs

CASTROP-RAUXEL Die Rollstuhl-Basketballer vom RSC Frankfurt um André Bienek haben mit einem 69:62-Sieg gegen den ASV Bonn die Vorrunde in der RBB-Bundesliga beendet.Der Castrop-Rauxeler hatte maßgeblichen Anteil am Einzg der Frankfurter ins Halbfinale.

von Von Florian Kopshoff

, 06.03.2008
Rollstuhl-Basketball: Bienek wirft Frankfurt in die Play-Offs

André Bienek, hier im Trikot der deutschen Nationalmannschaft, erzielte in der Vorrunde 235 Punkte für seinen Club RSC Frankfurt.

Bienek trumpfte im Spiel gegen den Tabellenvierten aus Bonn am Ende des zweiten Drittels auf. Mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf der Bonner 20 Sekunden vor Viertelende glaubte der ASV eine günstige Ausgangsposition für die zweite Hälfte in trockenen Tüchern. Doch die Hessen konterten über Bienek, der mit der Schlusssirene einen Drei-Punkte-Treffer setzte.

Nach Sicherung des dritten Tabellenplatzes wird der RSC im Halbfinale der Meisterschaft auf den Tabellenzweiten RSC Zwickau treffen. Das Hinspiel der ersten Play-Off-Runde wird am 15. März in Frankfurt ausgetragen. Die Frankfurter freuen sich überdies auf einen Auftritt im Europacup am kommenden Wochenende. In Gent (Belgien) wird das Bienek-Team auf Mannschaften aus Spanien, Polen und Litauen treffen. Und auf einer weiteren Hochzeit tanzen die Hessen: Im Halbfinale des DRS-Pokals treffen sie ein weiteres Mal auf die Sachsen vom RSC Zwickau.

Bienek-Statistik: 235 Punkte erzielte der Europastädter in dieser Saison für sein Team (Schnitt: 16,7). Ligaweit bedeutet das bei absoluten Punkten Rang 8, beim Punkteschnitt Rang 9 auf der Topscorer-Liste.

Lesen Sie jetzt