Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rot-Weiß Erfurt verliert in Lotte 0:1

Lotte. Der bereits als Absteiger in die Regionalliga feststehende insolvente FC Rot-Weiß Erfurt hat eine weitere Niederlage kassiert. Die Erfurter verloren in ihrem vorletzten Auswärtsspiel der 3. Fußball-Liga am Sonntag bei Sportfreunde Lotte mit 0:1 (0:0). Vor lediglich 1641 Zuschauern im Frimo Stadion erzielte Andre Dej (67. Minute) per Handelfmeter das Tor.

Rot-Weiß Erfurt verliert in Lotte 0:1

Stefan Emmerling aufgenommen während eines Fußball-Testspiels. Foto: Thomas Eisenhuth/Archiv

Die ersatzgeschwächten Thüringer wehrten sich in der niveauarmen Partie recht lange, taten in der Offensive aber zu wenig. Die beste Möglichkeit für die Rot-Weißen hatte in der Anfangsphase Merveille Biankadi (3.), der jedoch am Pfosten scheiterte.

Erfurt bleibt nach dem Abzug von neun Punkten durch den DFB auf Grund des Insolvenzantrages mit 13 Zählern abgeschlagen Tabellenletzter. Lotte verbesserte sich mit 40 Punkten auf Rang 14 und schaffte damit den sicheren Klassenverbleib.

Erfurts Trainer Stefan Emmerling hatte nach der 0:5-Klatsche gegen den Chemnitzer FC sein Team kräftig durchgemischt. Auf insgesamt acht Positionen veränderte er die Startelf und brachte auch auf Grund der zahlreichen Ausfälle von Beginn an die beiden A-Junioren Ben Moritz und Hans Oeftger. 

Anzeige
Anzeige