Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rot-Weiße Vorfreude - Saisonstart steht an

Tennis-Verbandsliga

SCHWERTE Für das Aushängeschild der heimischen Tennis-Szene steht der Saisonstart vor der Tür: Mit dem Heimspiel gegen den TC Milstenau startet die erste Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Schwerte am Sonntag in die Verbandsliga-Spielzeit 2010.

von Von Michael Dötsch

, 28.04.2010

"Wir freuen uns alle riesig", lässt Tim Richter, Spitzenspieler und Trainer der Rot-Weißen, eine ausgeprägte Vorfreude auf die Saison erkennen - eine Saison, die ziemlich kurz ist. Denn nach nur fünf Spielen, mit Ausnahme des Pfingstwochenendes im Wochentakt, ist am 13. Juni schon alles vorbei.

Wenn es halbwegs normal läuft, dürften die Schwerter dann auf einer Position in der oberen Tabellenhälfte zu finden sein - oder, Tim Richter? "Das Minimalziel ist der Klassenerhalt. Wenn sich niemand verletzt, sollte das mit dieser Truppe kein Problem sein. Für alles andere sind wir offen", sagt Richter ganz ohne falsche Bescheidenheit. Dass die Schwerter von der Konkurrenz zum Teil sogar auf den Favoritenschild in Sachen Aufstieg gehoben werden, kann Richter dagegen nur bedingt nachvollziehen. "Sicherlich richtet sich unser Blick nach oben. Aber wir haben von keiner Seite irgendeinen Druck aufsteigen zu müssen", sagt die Schwerter Nummer eins. Zudem ist die Leistungsstärke manch eines ausländischen Spielers, der in der Meldeliste auftaucht, schwierig einzuschätzen.

Sehr wohl einschätzen lässt sich dagegen die Leistungsstärke der Rot-Weißen auf den ersten drei Positionen. Richter selbst und Torsten Greif als Nummer zwei verloren in der vergangenen Saison kein einziges Einzel. Und weil mit Neuzugang Heiko Bollich ein weiterer Hochkaräter hinzukommt, der ähnlich stark einzuschätzen ist wie Richter und Greif, sind die Schwerter an den vorderen Positionen bärenstark besetzt. Als Nummer vier bzw. fünf werden Oliver Manz und Dennis Krüsmann aufschlagen. "Olli ist richtig gut drauf und auch Dennis hat sich nach einer nicht so guten Phase wieder gefangen", bescheinigt Richter den beiden eine gute Form.

An der sechsten und letzten Einzelposition deutet sich ein Wechselspiel zwischen dem genesenen Christoph Jurisch sowie Hendrik Neebe und Moritz Pinner an. Letztgenannter ist aus Verletzungsgründen zum Saisonstart jedoch nicht dabei. Insgesamt sei das Team gut vorbereitet, sagt Richter - nicht zuletzt durch das einwöchige Trainingslager in der Türkei. "Das war wirklich super", schwärmt Richter. Drei bis vier Stunden tägliches Training standen dort auf dem Programm - und wer die Rot-Weißen ein bisschen kennt, der weiß, dass auch der Spaß ganz sicher nicht zu kurz gekommen ist.

(jeweils um 10 Uhr)

  • 2. Mai: TC Rot-Weiß Schwerte - TC Milstenau
  • 9. Mai: TC Blau-Weiß Lemgo - TC Rot-Weiß Schwerte
  • 16. Mai: 1. TC Hiltrup - TC Rot-Weiß Schwerte
  • 30. Mai: TC Rot-Weiß Schwerte - TSV Hansa Dortmund
  • 13. Juni: TC Rot-Weiß Schwerte - DJK SC Nienberge