Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rote Zahlen: Arcandor setzt Umbau mit Hochdruck fort

ESSEN Der Essener Handels- und Tourismuskonzern Arcandor hat in den ersten sechs Monaten 2007 weiter rote Zahlen geschrieben, setzt seinen Umbau aber mit Hochdruck fort. Konzernchef Thomas Middelhoff zeigte sich am Freitag in Essen zudem optimistisch für das bevorstehende dritte Quartal, mit dem das Unternehmen in diesem Jahr ein neunmonatiges Rumpfgeschäftsjahr abschließen will.

Anzeige
Rote Zahlen: Arcandor setzt Umbau mit Hochdruck fort

Handwerker montieren auf der Karstadt-Konzernzentrale den neuen Firmennamen "Arcandor". Der frühere KarstadtQuelle-Konzern Arcandor hat im zweiten Quartal 2007 deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen erzielt.

 „Alle Geschäfte laufen auf Hochtouren“, betonte. Vor allem beim unter dem Dach der Konzerntochter Primondo gebündelten Versandhandelsgeschäft sei es gelungen, die „dramatische Abwärtsbewegung“ zu stoppen und eine Trendwende herbeizuführen. Unter dem Strich verbuchte das Unternehmen beim Konzernergebnis im ersten Halbjahr noch einen Verlust von 280,5 Millionen Euro. Ohne die Erlöse aus dem Verkauf vom Immobilien habe das Minus im Vorjahreszeitraum noch bei 311,1 Millionen Euro gelegen, sagte ein Sprecher am Freitag in Essen. Für das zweite Quartal bezifferte das Unternehmen das Konzernergebnis auf minus 139,6 Millionen Euro. Für das Rumpfgeschäftsjahr bis Ende September wird dennoch ein positives Nettoergebnis erwartet. Allerdings wird die Trennung vom Versandunternehmen neckermann.de und der Verkauf der restlichen Immobilien hohe Sondererlöse in die Kasse spülen.

Konzernumsatz erhöht

Der Konzernumsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr um 35,1 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Dank der Einbeziehung des Reisegeschäfts von Thomas Cook konnte der Essener Arcandor-Konzern im zweiten Quartal einen Umsatzsprung verbuchen. Der bereinigte Umsatz des ehemaligen KarstadtQuelle-Konzerns stieg um 73 Prozent auf 4,37 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im operativen Geschäft sei mit 27,5 Millionen Euro (Vorjahr: minus 69,2 Mio Euro) im gleichen Zeitraum positiv ausgefallen.

Middelhoff kündigt weiteren Konzern-Umbau an

Konzernchef Thomas Middelhoff kündigte weitere Maßnahmen zum Umbau des Konzerns an. Bis Ende September werde man die Trennung vom Versender Neckermann abwickeln, sagte ein Sprecher. Es sei jedoch noch unklar, ob es sich dabei um einen Börsengang oder um einen Verkauf an Investoren handeln werde. Derzeit werde mit fünf Finanzinvestoren verhandelt. Im Warenhausgeschäft der Arcandor-Tochter Karstadt würden derzeit Gespräche über Kooperationen mit europäischen Partnern geführt, hieß es. Man rechne noch im Laufe dieses Jahres mit einer Entscheidung. Auf europäischer Ebene sehe das Unternehmen insbesondere Vorteile im Ausbau von Luxuswarenhäusern.

Erstmals seit fünf Jahren Umsatzzuwachs im Versandhandel

Mit einem Anstieg des bereinigten Umsatzes um 1,1 Prozent auf 890 Millionen Euro habe der Versandhandel im zweiten Quartal erstmals seit fünf Jahren wieder einen Umsatzzuwachs ausweisen können. Mit einem EBITDA von minus 17,8 Millionen Euro (Vorjahr minus 33,6 Millionen Euro) habe der Versand seinen Verlust im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu halbieren können. Europas zweitgrößter Tourismuskonzern Thomas Cook hatte mit einer gesunkenen Nachfrage in seinen Kernmärkten zu kämpfen. In Kontinentaleuropa waren die Buchungen für den Sommer 2007 um sechs Prozent zurückgegangen. Der Vorstand betonte aber, die Finanzergebnisse für 2007 würden „im Rahmen der Erwartungen“ ausfallen. Das in London an der Börse notierte Unternehmen zeigte sich zuversichtlich, die bei der Fusion mit dem britischen Reiseveranstalter MyTravel geplanten Kosteneinsparungen von 140 Millionen Euro übertreffen zu können.

Anzeige
Anzeige