Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rund 7800 Wahlberechtigte in Nordkirchen

Landtagswahl

NORDKIRCHEN Am 9. Mai 2010 findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt. In der Gemeinde Nordkirchen dürfen dabei insgesamt rund 7800 Wahlberechtigte an die Urnen gehen. Bis wann kommen die Wahlbenachrichtigungen? Wie werden die Briefwahlunterlagen angefordert? Hier die Antworten.

13.04.2010
Rund 7800 Wahlberechtigte in Nordkirchen

7800 Nordkirchener dürfen bei der Landtagswahl zur Wahlurne gehen.

Die Wahlbenachrichtigungskarten für die Wahl werden bis zum 17. April an alle Wahlberechtigten zugestellt. Wer bis dahin keine solche Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, sollte sich umgehend beim Wahlamt der Gemeinde Nordkirchen, Bohlenstraße 2, Zimmer 56, oder telefonisch unter Telefon (02596) 917156 melden.

Den Wahlbenachrichtigungskarten kann man entnehmen, in welchem der sieben Wahllokale man wählen kann. Alle Wahllokale in der Gemeinde haben einen ebenerdigen Zutritt und sind so barrierefrei.

Wer am Wahltag sein Wahllokal nicht aufsuchen kann, hat die Möglichkeit, schriftlich oder persönlich Briefwahlunterlagen beim Wahlamt anzufordern. Hierzu kann die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte genutzt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Unterlagen auf der Internetseite der Gemeinde Nordkirchen unter dem Button "Landtagswahl 2010" zu beantragen. Telefonische Anträge sind nicht möglich. Briefwahlantrag für andere

 Wer den Briefwahl-Antrag für einen anderen stellt oder Unterlagen für einen anderen Wähler mitnehmen möchte, muss dafür eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Hierbei handelt es sich um eine verbindliche Rechtsvorschrift, an die sich die Mitarbeiter im Wahlamt halten müssen. Das Wählerverzeichnis kann in der Zeit vom 19. bis 23. April während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Wahlamt eingesehen werden.Der Wahlkreis  und seine Direktkandidaten Nordrhein-Westfalen ist in insgesamt 128 Wahlkreise eingeteilt, in denen jeweils eine Abgeordnete / ein Abgeordneter direkt gewählt wird. Das Gebiet des Kreises Coesfeld ist zwei Wahlkreisen zugeordnet. Neben dem Wahlkreis 79 (Coesfeld I / Borken III), zu dem  vom Kreis Borken Gescher, Heiden, Raesfeld, Reken, Südlohn und Velen sowie vom Kreis Coesfeld: Billerbeck, Coesfeld, Havixbeck und Rosendahl gehörem, ist das der Wahlkreis 80 (Coesfeld II), zu dem  Ascheberg, Dülmen, Lüdinghausen, Nordkirchen, Nottuln, Olfen und Senden zählen. Der Kreiswahlausschuss für den Wahlkreis 80 (Coesfeld II) hat am 25. März.2010 folgende Wahlvorschläge für die Landtagswahl am 9. Mai 2010 zugelassen:

Jostmeier, Werner      Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) Landtagsabgeordneter        Welte 58, 48249 Dülmen geb. 1950 in DülmenStinka, Andrè                Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Landtagsabgeordneter        Overbergstraße 26 48249 Dülmen geb. 1965 in DülmenKohaus, Stefan            BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) Rechtsanwalt Am Bagno 27, 48301 Nottuln geb. 1980 in MünsterWismann, Jochen            Freie Demokratische Partei (FDP) Diplom-Ingenieur Windmühlenweg 30 59387 Ascheberg geb. 1976 in MünsterPerrefort, Bernard            DIE LINKE (DIE LINKE) Soziologe Josef-Heydt-Str. 43 48329 Havixbeck geb. 1954 in GronauKroll, Christian            Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) Selbstständig Edith-Stein-Str. 39 59387 Ascheberg geb. 1960 in Dortmund