Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Runder Tisch sucht Dialog mit Jugendlichen

Vandalismus

NORDKIRCHEN Gerade war der Runde Tisch zum Thema Vandalismus am Dienstag in der Grundschule Südkirchen beendet. Da stellten die Mitglieder der Gesprächsrunde zwei frische Grafffiti-Schmierereien an der Schule fest. Zwei 13-jährige Jungen gingen dem Polizei-Bezirksbeamten Ewald Montag ins Netz. Sie hatten die Sprühdosen noch in der Hand.

von Von Matthias Münch

, 14.04.2010
Runder Tisch sucht Dialog mit Jugendlichen

Polizei-Bezirksbeamter Ewald Montag vor zwei zerstörten Scheiben an der Gesamtschule.

Vandalismus und Zerstörungen nehmen nicht nur im Kreis Coesfeld immer mehr zu. In der Schlossgemeinde gab es zuletzt an der Gesamtschule, am Sportplatz und am Bürgerhaus in Nordkirchen, an der Grundschule und am Ehrenmal in Südkirchen Probleme.

Die Schadenssumme der zum Teil massiven Zerstörungen von Fenstern, Türen etc. geht in die Tausende. Um dieser Entwicklung zu begegnen, hatte Bürgermeister Dietmar Bergmann zu eben dem Runden Tisch am Dienstag eingeladen.   Teilnehmer waren neben Polizei und Gemeindeverwaltung die beiden Sozialarbeiter Dietmar Haarmann und Carolin Surmann für die offene Jugendarbeit, Rektorin Sabine Missmahl-Lohe, Hausmeister Michael Büscher und Anwohner der Grundschule Südkirchen sowie Vorsitzender Rainer Heimann und weitere Vertreter des FC Nordkirchen.

Alle waren sich einig, den Dialog mit den Jugendlichen zu suchen und das Streetworking zu intensivieren. Außerdem werden die Polizei und ein Sicherheitsdienst in den Abendstunden verstärkt Streife gehen.