Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Russland kritisiert britischen Verteidigungsminister

,

Moskau

, 15.03.2018

Russland hat im Streit um den Giftanschlag auf den Ex-Spion Sergej Skripal Äußerungen des britischen Verteidigungsministers Gavin Williamson als unsinnig kritisiert. Seine rüpelhaften Bemerkungen seien offensichtlich die letzten gebliebenen Waffen der Britischen Streitkräfte, hieß es aus dem Moskauer Verteidigungsministerium. Williamson hatte zuvor betont, es sei absolut grausam und abscheulich, was Moskau getan habe. „Russland soll weggehen und die Klappe halten“, sagte Williamson.