Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

SC DHfK Leipzig: Erster Auswärtssieg unter Trainer Biegler

Leipzig. Die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig haben den ersten Auswärtssieg unter Trainer Michael Biegler gefeiert. Bei TuS N-Lübbecke setzten sich die Sachsen am Donnerstagabend mit 22:17 (13:6) durch. In der Tabelle rückten die Grün-Weißen auf Rang sieben vor und haben bereits drei Spieltage vor Schluss ihren bisherigen Punkterekord (35) im Oberhaus aus der Vorsaison eingestellt. Beste Werfer vor 1756 Zuschauern waren Philipp Weber für den SC DHfK (6)und Lukasz Gierak für Lübbecke (4). 

Die Leipziger begannen im Gegensatz zu den vergangenen Partien diesmal hochkonzentriert und führten nach zehn Minuten bereits mit fünf Toren (7:2). Die Ostwestfalen waren in der Offensive dagegen extrem harmlos, nach 13 Minuten hatten sie erst drei Treffer erzielt - alle durch Gierak. Auch drei Siebenmeter vergaben sie.

In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild. Die TuS-Spieler scheiterten weiter reiheweise an den beiden gut aufgelegten Leipziger Torhütern Milos Putera und Jens Vortmann. So führten die Sachsen nach 47 Minuten erstmals mit zehn Treffern (19:9). Dank eines  Zwischenspurts der Hausherren wurde es jedoch kein Debakel für Lübbecke.

Anzeige
Anzeige