Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SC Hennen: A-Liga-Spitzenreiter im Glück

HENNEN Die Leistung der „Zebras“ stimmte, die Punktausbeute aber nicht. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer VfK Iserlohn musste sich der SC Hennen mit einem 1:1 zufrieden geben – ein Unentschieden, das aus Hennener Sicht eindeutig als Punktverlust gewertet werden muss.

von Von Michael Dötsch

, 07.10.2007
SC Hennen: A-Liga-Spitzenreiter im Glück

Denn die Lemke-Schützlinge boten eine richtig gute Leistung. Nicht zu Unrecht sprach Trainer „Titus“ Lemke im Fazit vom „Glück eines Spitzenreiters“. Vor stattlicher Kulisse im Naturstadion gingen die Platzherren schon nach sieben Minuten in Führung: Nach einem Neuenhöfer-Freistoß war Erkan Kutlu eine Fußspitze vor seinem Gegenspieler am Ball und spitzelte das Leder zum 1:0 ins Netz.  

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden