Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SC Hennen zeigt sich von der besten Seite

Volleyball-Verbandsliga

Als Kapitänin Natascha Marx mit zwei Sprungaufschlägen das 24:19 und 25:19 im dritten Satz besorgte, war der Sack zu: Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des SC Hennen zeigten sich gegen Olpe von ihrer besten Seite und gewannen die Partie in eigener Halle glatt in drei Sätzen.

von Von Michael Dötsch

, 06.11.2011
SC Hennen zeigt sich von der besten Seite

Kein Durchkommen für Olpe gibt es in dieser Szene gegen den Hennener Zweierblock.

Knackpunkt war dabei ganz sicher der erste Durchgang. Olpe sah beim Stand von 23:18 schon wie der sichere Sieger aus und hatte beim Stand von 24:21 drei Satzbälle. Alle drei konnte Hennen jedoch abwehren und seinerseits dann den ersten Satzball zum 26:24 nutzen. "Davon hat sich Olpe nicht mehr erholt", stellte der zufriedene Trainer Christoph Schulte fest. Im zweiten und dritten Satz sorgten die Hennenerinnen dann schnell für klare Verhältnisse und gerieten nicht mehr in Gefahr. Ein Sonderlob ihres Trainers verdiente sich Dajana Klohs, die aus einer geschlossen starken Mannschaft noch etwas herausragte.

TEAM
Hennen: Natascha Marx, Annika Menze, Dajana Klohs, Marleen Tschorn, Annika Neumann, Rahel Oefner, Isabelle May, Julia Knobloch, Lisa Düchting, Henrike Schwarz, Maren Jansen.

Lesen Sie jetzt