Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

SC Magdeburg festigt Platz drei

Hamburg. Der SC Magdeburg hat mit einem souveränen Sieg seinen dritten Platz in der Handball-Bundesliga gefestigt. Die Magdeburger besiegten am 30. Spieltag die TSV Hannover-Burgdorf mit 31:22 (16:9). Bester Werfer im Team von Trainer Bennet Wiegert war Michael Damgaard mit elf Treffern.

SC Magdeburg festigt Platz drei

Magdeburgs Michael Damgaard erzielte elf Treffer gegen Hannover-Burgdorf. Foto: Soeren Stache

Mit 46:14 Punkten liegt der SCM in der Tabelle weiterhin hinter den Rhein-Neckar Löwen (48:8) und der SG Flensburg-Handewitt (48:12), aber vor den Füchsen Berlin (43:13).

Unterdessen haben die Eulen Ludwigshafen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg gesammelt. Im Duell der Aufsteiger setzte sich Ludwigshafen 32:28 (16:12) gegen den TV Hüttenberg durch und verbesserte sich mit 13:47 Punkten auf Rang 16 vor TuS N-Lübbecke (12:46). David Schmidt mit neun Toren der erfolgreichste Torschütze der Gastgeber. Ragnar Johannsson erzielte sechs Tore für Hüttenberg. Damit gaben die Eulen auch die Rote Laterne an Hüttenberg (12:48) ab.

Unterdessen kam die HSG Wetzlar beim HC Erlangen nicht über ein 25:25 (12:12) hinaus. Mit seinem Treffer 24 Sekunden vor Spielende sicherte Christoph Steinert den Gastgebern immerhin noch das Unentschieden.

Anzeige
Anzeige