Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Kreisliga A: Sprung auf Platz vier

SV Heek setzt seinen Lauf fort

HEEK Vierter Platz in der Kreisliga A – eine derart gute Platzierung haben die Fußballer des SV Heek seit Jahren nicht eingenommen. Am Sonntag fuhr der HSV gegen den SC Südlohn (4:1) den dritten Sieg in Serie ein und hat damit auch Spielertrainer Michael Buß begeistert: „Wir haben momentan einfach einen Lauf und ich freue mich riesig, dass die Mannschaft für ihre harte Arbeit in jedem Training belohnt wird.“

SV Heek setzt seinen Lauf fort

Buß hatte zu Saisonbeginn das Traineramt am Dinkelstadion übernommen, seine erste Station im Seniorenbereich. Die Saison startete mit einem ernüchternden 0:6 gegen den VfB Alstätte. Danach ging es Stück für Stück bergauf.

Das liegt laut dem Coach vor allem daran, dass seine Spieler sich die taktischen Vorgaben, insbesondere das ballorientierte Verteidigen, im Training erarbeiten und dass jeder Spieler genau weiß, was er auf dem Platz zu tun hat. „Dadurch schaffen wir es, sehr schnell umzuschalten und vors gegnerische Tor zu kommen.“ Dort sind dann die Angreifer um Matteo Schultewolter (zehn Saisontore) zur Stelle und fabrizierten bislang 35 Treffer – zweitbester Wert der Liga bei 29 Gegentreffern.

Dass bei den Spielen mit Heeker Beteiligung so viele Tore fallen, ist für Buß auch ein Grund für den guten Zuschauerzuspruch im Dinkelstadion. „Ich denke, dass zwei, drei Euro Eintritt gut angelegtes Geld sind, wenn wir so attraktive Spiele zeigen.“ Der Coach hofft, dass seine Mannschaft der Schwung der letzten Wochen auch in den verbleibenden drei Partien des Jahres zu weiteren Punkten nutzt.

Wie es dann in der kommenden Saison weitergeht, steht noch nicht fest. Die Gespräche über Verlängerungen stehen demnächst an.

Anzeige
Anzeige