Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Preußen muss "langsam in die Puschen kommen"

Fußball-Bezirksliga 8

LÜNEN „Wir müssen langsam in die Puschen kommen“, weiß Rolf Nehling, Sportlicher Leiter beim Fußball-Bezirksligisten SV Preußen Lünen. Nach den zwei Niederlagen gegen Derne und Mühlhausen wartet am Sonntag, 11. April, das nächste Sechs-Punkte-Spiel - gegen Brackel.

von Von Steven Roch

, 09.04.2010
SV Preußen muss "langsam in die Puschen kommen"

Der SV Preußen (in Weiß) steht vor dem nächsten Sechs-Punkte-Spiel.

Der SVB ist schlecht einzuschätzen, da er einerseits Topteams wie Holzwickede und Phönix Eving schlug, aber auch gegen Bönen verlor. Nehling wird sich selbst an die Linie stellen, um Spielertrainer Christian Koch zu entlasten. „Er soll sich auf die Partie konzentrieren“, begründet Nehling, dessen 30jährige Trainererfahrung helfen wird. „Jetzt kommen die entscheidenden Wochen. Von den restlichen Spielen müssen wir sechs gewinnen. Alle Mann müssen mit anpacken.“

Holger Branse ist aus dem Urlaub zurückgekehrt, aber es fehlen weiter Michael Sieg, Benjamin Fasse, Sebastian Borchardt und Philipp Grenigloh.