Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Schermbeck spielt in Hamm

Fußball

SCHERMBECK Beim Abstiegskonkurrenten Hamm geht es für den SV Schermbeck am Mittwochabend um wichtige Punkte. Ein Sieg wäre sicher keine Vorentscheidung, brächte aber immerhin ein bisschen Luft zum Atmen.

27.04.2010

NRW-Liga Hammer SpVg. - Schermbeck Mittwoch 19 Uhr, Evora-Arena

Hamm braucht die Punkte noch sehr viel dringender als der SVS. Momentan liegen die Gastgeber sechs Punkte hinter Schermbeck. Am Sonntag war die Spielvereinigung spielfrei und konnte ihre Kräfte schonen. Gegen RW Essen 2 gab es in der Vorwoche eine deutliche 0:3-Heimniederlage. Mit einem Trainerwechsel will Hamm frischen Wind ins Team bringen. Holger Wortmann feiert am Mittwochabend seine Premiere.

Seit dem Sonntag hat sich wenig getan und Martin Stroetzel hat die gleichen Spieler zur Verfügung. Phillip Schulte Terhusen ist wieder zurück und ist damit eine weitere Alternative in der Verteidigung.

"Wir dürfen nicht übermütig werden. Das Unentschieden gegen Kleve war kein Rückschritt oder etwas Schlechtes. Wir wissen, dass wir im Abstiegskampf sind und auch, warum wir dort sind. Wer glaubt, wir gewinnen jetzt einfach so jedes Spiel, der ist auf dem Holzweg. Wir haben es gegen Kleve nicht geschafft, das Abwehrbollwerk zu durchbrechen und konnten froh sein, dass der Gegner kurz vor dem Ende nicht getroffen hat. Hamm ist gegen uns gefordert und muss auf Sieg spielen. Das ist sicher ein Vorteil für uns. Ich schätze, dass beide Teams gleich stark sind.

Die englischen Wochen zehren an den Kräften. Das Spiel in Münster war hart und die Temperaturen am Sonntag gingen an die Kondition. Es werden noch lange Wochen bis zum Saisonende."