Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Yeni: Abseitsfalle schnappt nicht zu

CASTROP-RAUXEL Als alle Dämme brachen, wurde es zum Schluss ganz bitter für den SV Yeni Genclikspor. Das Team kassierte bei Westfalia Huckarde eine 1:7 (0:3) Niederlage. Trainer Zeki Terzioglu war nicht zu beneiden.

von Von Jürgen Weiß

, 02.03.2008
SV Yeni: Abseitsfalle schnappt nicht zu

War sauer: Zeki Terzioglu, Trainer des SV Yeni Genclik.

"Sechs Spieler fehlten und die Ersatzkräfte haben ihre Chance einfach nicht genutzt", schimpfte er. Das war nun wirklich kein Empfehlungsschreiben, mit dem die Kicker auf weitere Einsätze pochen könnten. Nach einer halben Stunde, quasi im Zehnminuten-Takt, stand es schon 3:0.

Terzioglu: "Da wurde versucht auf Abseits zu spielen." Der Versuch wurde mit dem 0:1 (10.) bestraft. Beim zweiten Treffer holte Torwart Mehmet Akcay einen Stürmer von den Beinen: 0:2 (20.). Der dritte Treffer (30.) bedeutete den Halbzeitstand, weil ein Schuss von Alp Agar nur am Gebälk landete.

Terzioglu: "Darüber wird zu reden sein"

Das sorgte für Hoffnung. In der Pause versuchte der Trainer seine Mannen neu einzustellen. Doch wieder wurde die nicht funktionierende Abseitsfalle gestellt - 0:4 (60.).

Terzioglu: "Darüber wird in der Woche zu reden sein." Dass seine Burschen es besser können, ist bekannt und einmal blitzte das Können auch auf. Agar wird mit dem Rücken zum Tor angespielt. Eine Drehung ein Schuss und das "Ding zischte zum 1:4 unter die Latte" erzählte Terzioglu. Das Spiel jetzt ausgeglichen. Nur Tore wollten für die Gäste nicht fallen.

In entscheidenden Situationen sah man auch, dass einige Akteure durch ihre Wechselschichten nicht regelmäßig trainieren können. "Das muss einfach besser werden", weiß der Yeni-Coach, der noch drei Tore zum Schluss (85./87./89.) verdauen musste.

Lesen Sie jetzt