Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SVP holt ersten Bezirksliga-Punkt

LÜNEN Mit 0:1 unterlag der VfB Lünen SuS Derne. Trotz gutem Beginn der Lünener ging das Ergebnis letztlich in Ordnung. Der SVP holte dagegen den ersten Punkt in der Bezirksliga.

26.08.2007

Die Süder hätten bereits nach neun Minuten führen können. Schulze traf die Latte (4.) und Steinmann hob den Ball freistehen über Dernes Keeper. "Das wäre nicht ganz unverdient gewesen, wir hatten insgesamt mehr Spielanteile", zog Trainer Uwe Höhn ein Kurz-Resüme. Was sich in der ersten Hälfte abzeichnete, setzte sich nach dem Wechsel fort. Der VfB waren zu weit von ihren Gegenspielern weg. Derne hatte erste Konterchancen.

Unaufmerksamkeit

Als Trainer Höhn eine taktische Umstellungen vornahm, nutzte Derne die Unstimmigkeiten, erzielte die Führung, die bis zum Schluss Bestand haben sollte, da der VfB nicht in der Lage war das Spiel rum zu reißen. "Der Sieg geht letztendlich in Ordnung. Derne hätte in der Schlussphase weitere Konter abschließen müssen", musste Höhn die Niederlage anerkennen.

VfB: SuS :David Ringel - Murat Ayyildiz, Arif Bagriaeik, Patrick Klein, Dennis Gerleve, Sven van Eik (77. David Watolla), Maik Garcia-Rodriguez, Michael Schlein (77. Matthias Hiltawski), Carsten Steinmann, Marcell Riepert (62. Kevin Naß), Sven Schulze - Uwe Höhn - Konstantin Fink - Maurice Kawa, Aydin Türkoglu, Darius Senczuk, Mirko Hagemann, Tim Adrian, Yusuf Oeztekin, Sebastian Brzosko, Mirco Guth, Murat Burukdere, Kevin Windmann

Tor: 0:1 Türkoglu (70.)

 

RN-Spieler des Tages

Murat Ayyildiz, hatte den Ex-VfBer Yusuf Oeztekin im Griff.

 

 

SV Holzwickede - SV Preußen 2:2 (0:0)

Preußen überragte insbesondere in den ersten 70 Minuten. Das Team um Coach Bernd Schawohl spielte taktisch und diszipliniert besser. Viele Kombinationen zwischen den Spielern regierten das Match. Lediglich verloren die Horstmarer nach der Verletzung von Recai Pakdemir (Außenbandriss) ein wenig den Faden. Zwei hervorragende Tore erzielten Aleksander Lozanovic per Kopf und Markus Frank durch einen spielerisch guten Konter. Insgesamt vergab SVP jedoch zu viele Chancen. Zum Beispiel vergab Robin Möller ganz alleine vorm gegnerischen Tor. In der letzten Viertelstunde spielte die Schawohl-Elf zu offen und zu leichsinnig.

Trotzdem ist Schawohl zuversichtlich: "Ich bin mit dem Spiel sehr zufrieden, allerdings wäre ein Sieg für uns verdient gewesen." warn/cari

SVP: Sebastian Treppe - Marc Juwig, Michael Steinhofer, Holger Branse, Markus Frank, Benjamin Fasse, Michael Sieg, Hamsa Berro, Recai Pakdemir, Tim Heptner, Robin Möller - Bernd Schawohl -

Tore: 1:0 Losanovic (51.), 2:0 Frank (60.), 2:1 (70.), 2:2 (86.)

 

RN-Spieler des Tages Markus Frank Sebastian Treppe überzeugte im Spiel. zeigte starke Paraden.