Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sammer plädiert für längere Arbeit mit Löw

Duisburg (dpa) - DFB-Sportdirektor Matthias Sammer macht sich für ein längeres Engagement von Joachim Löw beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) stark.

Anzeige

«Es wäre absolut wünschenswert, wenn es noch sehr lange bei uns bleibt», erklärte der Ex-Nationalspieler und Europameister von 1996 am Tag nach dem Test-Länderspiel gegen Dänemark (0:1) in der «Welt». «Wie er arbeitet, wie er auftritt, mit seiner ganzen fachlichen und persönlichen Art, ist er ein absolutes Vorbild», lobte Sammer den Bundestrainer, der bislang nur bis nach der Europameisterschaft 2008 vertraglich an den Verband gebunden ist.

Sammer sieht Löws kontinuierliche Arbeit nicht nur als wichtig für die Entwicklung der A-Nationalmannschaft an, sondern auch für die Entwicklung des gesamten deutschen Fußballs. Schon nach der desaströsen EM 2000 habe der DFB reagiert und die Förderung umgestellt, bemerkte der einstige Bundesliga-Coach. Das Konzept von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann und Löw sollte dann aber noch weit mehr Auswirkungen auf alle Auswahlmannschaften des DFB haben. «Nachdem Jürgen Klinsmann gesagt hatte, dass er nicht weitermachen möchte, war die logische Konsequenz, dass Jogi Löw dieses Amt übernimmt», sagte Sammer. Nun wäre eine langfristige Arbeit von Löw «auch ein Zeichen von Kontinuität, das wir in unserem Verband brauchen».

Auch die Tatsache, dass sich in jüngster Zeit immer bei den großen Turnieren die Perspektiven für die Bundestrainer entschieden haben und die EM 2008 für Löw das Etappenziel ist, stellt für Sammer keinen Hinderungsgrund für eine Verlängerung mit dem derzeitigen Cheftrainer dar. «Ein Etappenziel bedeutet nicht, dass es das Ende eines ganz großen Weges ist. Es wäre wichtig und toll, wenn er über die EM hinaus als Bundestrainer arbeiten würde», betonte Sammer, der überzeugt davon ist, dass Deutschland 2008 Europameister wird.

Anzeige
Anzeige