Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sarkozy rutscht in Umfrage drastisch ab

Paris (dpa) Gut fünf Wochen vor den Kommunalwahlen in Frankreich sieht sich Präsident Nicolas Sarkozy einem massiven Vertrauensverlust in der Bevölkerung gegenüber. Das ergab eine vorab veröffentlichte Umfrage des Instituts TNS-Sofres für das «Figaro Magazine».

Anzeige

Sarkozy rutscht in Umfrage drastisch ab

Nicolas Sarkozy, hier bei einer Rede am Mittwoch bei Paris, ist in Umfrage drastisch abgerutscht.

Demnach haben nur 41 Prozent der Franzosen Vertrauen in den Staatschef. Vor einem Monat waren es noch 49 Prozent. Fast neun von zehn Franzosen halten die Regierung für «ineffizient». An erster Stelle sorgen sich die Menschen der Umfrage zufolge um Preissteigerungen, gefolgt von Arbeitslosigkeit und Kaufkraftverlusten.

Sarkozys Beliebtheitswerte sinken bereits seit einiger Zeit. In einer kürzlich für die Zeitung «La Croix» erstellten Umfrage hatte eine Mehrheit der Franzosen kritisiert, die Berichterstattung über den Staatschef und seine Freundin Carla Bruni nehme «zu viel Platz» ein. Der ehemalige Premierminister und konservative Senator Jean-Pierre Raffarin forderte die Regierung auf, ihr Handeln in der Öffentlichkeit klarer darzustellen. «Wir müssen jetzt alle unsere Kräfte sammeln», sagte er am Donnerstag dem Radiosender France Info. Es gebe bereits Ergebnisse, wie die gesunkenen Arbeitslosenzahlen, die aber nicht sichtbar genug seien.

Anzeige
Anzeige