Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sauerland: Frühlingsbeginn mit Wintersport-Bedingungen

Winterberg. Das kalte Wetter beschert den Wintersportenthusiasten weiterhin beste Bedingungen. Im Sauerland laufen die Skilifte auch zum bevorstehenden Frühlingsbeginn weiterhin auf Hochtouren. 65 Kilometer Abfahrts- und 200 Kilometer Langlaufpisten stehen zur Verfügung.

Sauerland: Frühlingsbeginn mit Wintersport-Bedingungen

Eine Frau fährt in Winterberg auf einem Schlitten. Foto: Marius Becker/Archiv

Der Frühling steht vor der Tür - aber im Sauerland laufen bei besten Wintersportbedingungen weiter die Ski-Lifte. „Durch den kalten Februar konnten wir ordentlich Schnee machen mit den Maschinen, bei der Kälte hält das natürlich“, sagte die Sprecherin der Wintersport-Arena Sauerland, Susanne Schulten, auf Anfrage.

Am kommenden Montag beginnt die Nachsaison, noch immer seien viele Touristen im Wintersportgebiet rund um den Kahlen Asten. Einzig beim Skilanglauf gibt es langsam wetterbedingte Probleme, „weil der Langlauf von Naturschnee abhängt“. Aktuell sind noch gute 100 Lifte im Betrieb und es stehen knapp 65 Kilometer Abfahrtspisten sowie 200 Kilometer für Skilanglauf zur Verfügung. Mittlerweile habe sich der März als schneesicherster Monat etabliert, ergänzte Schulten. Am 17./18. März wird sogar noch der Snowboard-Weltcup im Parallelslalom in Winterberg ausgetragen.

Das Wetter soll auch in den kommenden Tage weiterhin mitspielen. „Ab Samstag steigen die Temperaturen. Die Pisten werden dadurch etwas weicher. Die äußeren Bedingungen sind noch sehr gut“, erklärte Schulten.

Anzeige
Anzeige